Mondfinsternis am Montagmorgen: So seht Ihr sie und so wird das Wetter! Top Update Im Fokus des Verfassungsschutzes: AfD-Politiker wittert Intrige des politischen Gegners Neu Mann verbarrikadiert sich offenbar mit Waffe: SEK stürmt Wohnung Neu Polizei veröffentlicht Video von Mega-Razzia in Berlin! Neu Auf der Suche nach einem Job? Hier kommt ein Angebot bei der Bahn Anzeige
1.360

Wie es mich nach Dresden verschlug

Dresden - Hier ist der dritte Teil unserer neuen Serie "Willkommen in Dresden". Heute mit Sylwester Wydra (37). Der gebürtige Pole ist seit Kurzem Pfarrer in der katholischen Kirche St. Marien in Cotta. Wie lebt er in Dresden, was liebt er? Wir haben ihn besucht.

Dresden war schon immer weltoffen. Ob der italienische Baumeister um 1700, der schwäbische Beamte 1990 oder die chinesische Studentin 2011. Sie alle kamen, um zu bleiben. Und alle eint das Gefühl: „Wir sind Bürger dieser Stadt!“

Mit ihnen beschäftigt sich unsere neue Serie „Willkommen in Dresden“ – eine Aktion von MOPO24 und der GAGFAH. Hier ist Teil 3: Pfarrer Sylwester Wydra (37), der Pole aus Afrika in Cotta.

Pfarrer Wydra, die gute Seele von Cotta

Pater Sylwester Wydra (37) in seiner katholischen Kirche St. Marien in Cotta.
Pater Sylwester Wydra (37) in seiner katholischen Kirche St. Marien in Cotta.

Von Steffi Suhr

Dresden - Ich habe nicht eine Sekunde gezögert, als ich das Angebot bekam, nach Dresden zu kommen“, sagt Sylwester Wydra (37). Der gebürtige Pole ist Pfarrer in der katholischen Kirche St. Marien in Cotta.

Pater Wydra gehört den Steyler Missionaren an. Einer Ordensgemeinschaft, die im 19. Jahrhundert im Ort Steyl in den Niederlanden gegründet wurde und seither auf allen Kontinenten aktiv ist.

Derzeit arbeiten rund 6.000 Priester auf der ganzen Welt für die Gemeinschaft - einer seit August 2014 in Cotta.

„Meine Aufgabe ist es unter anderem, alles im Blick zu haben, zu koordinieren. Denn viel Gemeindearbeit wird hier von Ehrenamtlichen verrichtet. Offiziell heißt mein Amt Pfarradministrator.“

Offiziell ist Wydra „Pfarradministrator“. Vieles erledigt er am Schreibtisch im Pfarramt.
Offiziell ist Wydra „Pfarradministrator“. Vieles erledigt er am Schreibtisch im Pfarramt.

Aber natürlich ist der Gottesmann auch für Trauungen, Taufen, Beerdigungen, Religionsunterricht zuständig. Immerhin umfasst seine Gemeinde hier fast 1.600 Schäfchen.

„Das Einzugsgebiet reicht von Cotta bis Cossebaude und schließt angrenzende Dörfer mit ein“, so der Seelsorger, der schon sechs Jahre in Kinshasa im Kongo arbeitete.

„Dort war alles viel größer“, erinnert er sich.

„Die Dimensionen, die Gemeinschaft. Aber letztlich ist es wie hier. Es ist wichtig, die Gemeinde beisammen zu halten und zu stärken. Das gilt in Kinshasa ebenso wie in Cotta“, so der Seelsorger.

Eine Begegnung aus Afrika ist ihm besonders in Erinnerung geblieben: So sprach er in Kinshasa mit einer Frau aus dem Osten Kongos.

Erinnerungsfoto: Pater Wydra arbeitete schon sechs Jahre in einer großen Gemeinde in Kinshasa (Kongo).
Erinnerungsfoto: Pater Wydra arbeitete schon sechs Jahre in einer großen Gemeinde in Kinshasa (Kongo).

„Ich sagte zu ihr, ‚Das ist dort sicher sehr schön‘. Und ich meinte die Landschaft, die Sehenswürdigkeiten. Sie antwortete ‚Ja. Es ist sehr schön. Dort gibt es genug zu essen‘“, sagt Wydra und fragt: „Was ist Schönheit für uns?“

Dann schmunzelt er: „Dresden zum Beispiel“, sagt er. „Ich war vorher zweimal hier. Einmal habe ich einen Mitbruder besucht, einmal ist mir auf der Durchreise hier mein Auto kaputt gegangen.

Ich hatte nie viel Zeit, aber was ich von Dresden sah, hat mir wirklich gefallen.“

Und dann bekam er das Angebot, eine Gemeinde in Westdeutschland zu übernehmen - oder in Dresden-Cotta.

„Da gab es kein Überlegen“, lacht Wydra, der sich auch erstmal daran gewöhnen musste, hie rallein im Pfarramt neben der Kirche zu wohnen.

Gemütlich gelegen oberhalb der Innenstadt liegt die katholische Kirche St. Marien im alten Ortsteil Cotta.
Gemütlich gelegen oberhalb der Innenstadt liegt die katholische Kirche St. Marien im alten Ortsteil Cotta.

„Ich kannte bisher nur Gemeindehäuser. Trubel, ständig Menschen“, sagt Wydra. Immerhin: „Die Gemeinde hier ist sehr aktiv“, versichert Pater Wydra.

„Wir veranstalten unter anderem gemeinsame Wanderungen oder Fahrten. Hier ist immer was los. Und ich bin hier, als Fremder, um den Leuten der Gemeinde eine Heimat zu geben. Und dann noch in so einer schönen Stadt …“

Ein Ausflug nach Loschwitz belebt meinen Verstand

Er mag den Blick vom Blauen Wunder auf die Elbwiesen und die Hänge von Loschwitz.
Er mag den Blick vom Blauen Wunder auf die Elbwiesen und die Hänge von Loschwitz.

„Dresden hat wirklich alles: Eine gute Infrastruktur, der Nahverkehr funktioniert und gute Sportstätten sind auch da“, sagt der Pater, der regelmäßig Volleyball spielt.

„Ich war hier schon in Theatern und Kinos. Und ich liebe es, von hier an die Elbe zu gehen und die Ufer entlang zu spazieren. Mein Lieblingsplatz in Dresden ist Loschwitz. Das Blaue Wunder, die vielen alten Häuser, die Bergbahnen, die Hänge. Herrlich!

Aber ich genieße auch den Blick von unserem Kirchplatz in Cotta auf die Stadt. Die Ruhe hier oben, die Gärten ringsum, den Park gleich um die Ecke...“

Was mir an Dresden nicht gefällt? Die Autofahrer...!

Bitte nicht so grummelig! Pater Wydra wünscht sich von den Dresdner Autofahrern mehr Gelassenheit.
Bitte nicht so grummelig! Pater Wydra wünscht sich von den Dresdner Autofahrern mehr Gelassenheit.

„Die Dresdner Autofahrer sind zu nervös“, sagt Wydra, der selbst einen Skoda fährt. „Die Fahrzeuge unsere Mission sind auf unsere Verwaltung in Viersen/Nordrhein-Westfalen zugelassen. Also fahre ich mit einem Kennzeichen von dort. Außerdem kenne ich mich hier noch nicht so gut aus.

Aber wenn ich dann mal etwas langsamer fahre, eine Einfahrt oder Parkplatz suche, gibt es gleich Lichtzeichen und Hupen. Die Fahrer hier haben eine solche Eile und Hektik. Das ist merkwürdig. Denn sobald die Dresdner aus dem Auto steigen, sind sie wirklich freundlich und gemütlich.“

Fotos: Ove Landgraf, privat

Gar nicht wiederzuerkennen! Welcher blonde Soap-Star zeigt sich hier in sexy Lack und Leder? Neu Neues Gesicht bei "SOKO Leipzig": Sie ist der Ersatz für Kommissarin Olivia Fareedi Neu Dieser Top-Arbeitgeber in Deutschland sucht ab sofort neue Mitarbeiter 8.221 Anzeige Suff-Fahrt mit 2,3 Promille! Betrunkener kracht mit Audi in Garage Neu Nach TU-Absage: Professor Patzelt findet klare Worte in Richtung Universität Neu Damit Du später nicht auch im Dschungel landest, solltest Du das lesen! 13.533 Anzeige Grausamer Fund: Polizei entdeckt erfrorenen Mann Neu Berliner Verfassungsschutz schlägt Alarm: 60 Dschihadisten zurückgekehrt! Neu
Calhanoglu zurück in die Bundesliga? "Er würde gerne nach Leipzig gehen!" Neu Kältetoter? Leiche auf Parkbank entdeckt Neu Familie entdeckt Flaschenpost am Strand: Sie stammt aus Deutschland! Neu
Von 133 auf nur noch 70 Kilo: Frau sieht jetzt richtig sexy aus, doch ihre Diät ist sehr ungewöhnlich Neu Feuer in beliebten Skigebiet: Zwei Tote und vier Schwerverletzte 2.341 Til Schweiger schockt bei Preisverleihung mit Zerstörungs-Beichte 2.241 Buchholz: Bei der Freundin rausgeflogen und ins Gefängnis eingezogen 101 Fortunas Funkel zu Vertrags-Posse: Vertrauen ist verloren gegangen 133 Frau sticht 13 Mal auf Freund mit Messer ein, jetzt will er sie heiraten 835 Übler Streit um Bonnie Stranges Babys: Das sagt ihr Neuer! 577 Grandioses Torfestival: Klopps Liverpool ringt Crystal Palace nieder! 600 Schnee, Eisregen und Gewitter: Wintersturm führt zu heftigem Verkehrschaos 22.682 Nach langer Reise: Migranten (13, 14) am Hauptbahnhof aufgegriffen 1.437 13-Jährige wollte zur Schule und kam nie dort an: Wo ist Luciana? 2.714 30 Jugendliche verwüsten Bahnhof und sorgen für Großeinsatz 5.767 Grusel-Bilder: 100 Feuerwehrleute kämpfen gegen meterhohe Flammen 1.730 Mutter und Sohn tot in Wohnung gefunden: Polizei tappt im Dunkeln 972 Schock für DAZN-Kunden: "Bitte nicht!" 7.269 Mann sticht Ex mit Messer nieder: Passant zeigt krasse Zivilcourage 2.084 Seit über zwei Jahren kein rosa Jogginganzug mehr: Vermisst Ilka Bessin Cindy aus Marzahn? 1.947 Trennung bei Sachsens heißester Polizistin: Sie ist wieder Single 13.778 Mann geht in Bar, erschießt 39-Jährigen und ist noch immer auf der Flucht 2.493 Panne bei Dschungelcamp! Habt Ihr sie bemerkt? 6.379 Millionen-Spritze von Facebook für die Erforschung künstlicher Intelligenz 107 Eltern verlieren ihr Kind, sechs Jahre später wird alles noch schlimmer 3.547 Autos rasen frontal ineinander: Zwei Menschen sterben 3.675 Nach Fluchtwelle: Herzschlagdetektor soll Gefängnisausbrüche verhindern 192 Verzögerung bei der Rettung von Julen, Experte: Nicht ausgeschlossen, dass er noch lebt 6.491 Beerdingungs-Drama bei Fritz Weppers Ehefrau Angela 7.637 Süße Liebeserklärung im Dschungel: GZSZ-Felix bricht in Tränen aus 493 Ältester Mann der Welt mit 113 Jahren gestorben 1.052 Nach Amputation: Hund der Geissens lebt auf 3 Beinen! 1.185 Brandstifter sieht keinen Ausweg mehr und springt vom Dach 1.892 Frau verlässt ihr Haus und wird von Elefant totgetrampelt 1.205 Chef bestraft Mitarbeiterinnen in aller Öffentlichkeit 2.520 Unbekannte dringen in Tempel ein und erschießen Mönche mit Sturmgewehren 1.805 Cottbus: "Stopp der Flüchtlingszuweisung war wichtiges Signal" 3.128 Frontalcrash: 30-Jährige stirbt noch in den Trümmern 4.070 Studenten haben Probleme mit "Aufschieberitis" 73 Brasilianer Caiuby weiterhin abgetaucht: Zukunft beim FC Augsburg "offen" 92 Betrunkener Mercedes-Fahrer baut Unfall auf A4, flüchtet und lässt schwer verletzte Familie zurück 28.955 Deutsche-Post-Chef: Jeder Job könnte bald von einer Maschine übernommen werden 4.294