Zu teuer! Jetzt doch keine Neuauszählung in USA

TOP

Neun Leichen nach Brand auf illegaler Rave-Party geborgen

TOP

Deswegen hat Helene Fischer sieben Monate lang Pause gemacht

TOP

Der Anfang vom Ende? Heute ist ein Schicksalstag für Europa 

TOP

Peinlich! BKA-Bewerber rasseln durch Deutschtests 

TOP
1.600

Vanessa, die Spanierin aus dem Eislabor

Dresden - In unserer Serie „Willkommen in Dresden“ stellen wir Neu-Dresdner vor. Diesmal Teil 5: Vanessa, die spanische Eis-Prinzessin aus Leubnitz-Neuostra.

Die Welt schaut in diesen Monaten auf unsere Stadt. Es heißt, hier herrsche Misstrauen gegenüber Fremden. Doch das stimmt nicht! Unsere Stadt ist weltoffen. Mit der Serie „Willkommen in Dresden“ treten wir hier jede Woche den Beweis an. Eine Aktion von MOPO24 und der GAGFAH.

Teil 5: Vanessa, die spanische Eis-Prinzessin aus Leubnitz-Neuostra.

Ein Uni-Job lockte mich nach Dresden... und ich fand die Liebe

Von Steffi Suhr

Dresden - Sie sind glücklich, das ist ihnen anzusehen. Wenn die Spanierin Vanessa Bruno (38) und ihr mexikanischer Ehemann Armando Reyes Prado (31) von ihrer großen Leidenschaft erzählen, liegt in jedem Wort Begeisterung. Kein Wunder, dass das Paar mit seinem Eis „pau pau“ die Naschkatzen der Stadt verzaubert.

„Wir haben in Mexiko Annanasfruchteis gegessen“, erinnert sich Vanessa. „So kam die Idee: Das fehlt uns in Dresden!“

Im Mai 2012 entstand ihr erstes eigenes Eis. Der Name „pau pau“ stammt von einem tropischen Baum. „Dessen Früchte überstehen locker minus 20 Grad. Wie unser Eis“, lacht Vanessa, die früher in Spanien Romanistik und Literaturwissenschaften studierte.

„Ich bewarb mich in Dresden für meinen Traumjob und hab ihn bekommen. Ich lehre nun an der TU auch Romanistik und Literaturwissenschaften. Das ist großartig“, schwärmt Vanessa. In ihrer Freizeit hilft sie ihrem Ehemann Armando im Eislabor.

Er studierte in Mexiko und Spanien, folgte einer Freundin hierher. „Ich arbeitete in Dresden im Hotel. Dann lernte ich Vanessa kennen“, berichtet er. Beide fanden hier die Liebe. Zueinander und zum Eis.

„Unser erstes Eis war Erdbeer-Rhabarber“, so Armando, der ständig im Eislabor seiner "pau pau Eismanufaktur" an der Dohnaer Straße an neuen Sorten tüftelt.

„Ich lasse immer Freunde kosten. Am liebsten deutsche. Die sind ehrlich, verziehen sofort das Gesicht, wenn es nicht schmeckt“, erzählt Armando lachend. „Aber Geschmack ist verschieden. Die Dresdner mögen das Grieß-Zimt-Eis. Ich mag unser Schoko-Eis mit echten Schokoladenstücken, wie in Mexiko.“

Und so geben die beiden mit ihrem Eis auch anderen Nationen hier ein Stück Heimat und Kindheit.

„Wir stellen auch Matcha-Tee-Eis her. Der Tee ist in Asien sehr beliebt. Viele Studenten der Musikhochschule sind Asiaten. Die sind völlig begeistert und schreiben uns schon an, wann es Nachschub gibt“, berichtet Armando stolz, der für die neue Saison in den Startlöchern steht: Zitrone-Ingwer, Banane-Sesam, Orange-Honig, Vanille-Bratapfel stehen unter anderem auf dem Plan.

Das Eis wird auf Bestellung geliefert oder ist in ausgewählten Cafes und Restaurants zu haben. So im "Tanteleuk" in der Neustadt, der Pastamanufaktur im Barockviertel oder dem „Lingner“ im Hygienemuseum. Die meisten „pau pau“-Fans kommen vor allem auf Stadtteilfesten auf ihre Kosten, wo das lustige Paar das Eis am eigenen Stand verkauft.

Kleiner Wermutstropfen: Der bei Eisfans beliebte Standort an der Ecke Talstraße, wo Armando und Vanessa aus einem Oldtimer heraus Eis verkauften, gibt es nicht mehr. „Dort wird jetzt gebaut, wir mussten leider dort weg. Aber unser Eis gibt es ja trotzdem noch überall“, sagt Vanessa.

Das lieben wir an Dresden ...

Eis-Prinzessin Vanessas Ehemann Armando stammt aus der Fast-Neun-Millionen-Einwohner-Stadt Mexiko-City. Den Trubel vermisst er aber gar nicht:

„Ich liebe die Dresdner Neustadt“, schwärmt er. „Das ist wie ein Dorf. Alle kennen sich, alle grüßen sich. Man trifft immer jemanden zum Plausch. Und hier ist alles beisammen: Kino, Theater, Geschäfte, Spielplätze, Cafes."

Selbstredend, dass er mit Frau Vanessa und den beiden Kindern Carmen (17 Monate) und Alejandro (4 Jahre) in dem Szeneviertel wohnt. „Von hier bin ich auch ganz schnell an der Elbe“, fügt Vanessa hinzu. „Ich sitze gerne am Ufer und schaue dem Fluss zu.“

Was wir in Dresden vermissen ...

„...die Sonne!“ sagt Vanessa. „Die fehlt mir wirklich. Leider scheint sie in Dresden zu wenig. Wenn sie dann da ist, ändert sich sofort auch die Stimmung in der Stadt. Alle werden freundlicher, das Leben leichter. Alles strahlt.“

Auch Armando ist „Sonnenanbeter“, hat aber eine Lösung für sich gefunden: Selbst wenn es noch kühl ist und die Sonne nur zögerlich durch den Himmel scheint, beschließt er „Es ist Frühling!“ und streift sich demonstrativ dünne Shirts mit sommerlichen Motiven über. So wird man wohl, wenn man in einer Eismanufaktur arbeitet...

Fotos: privat, Petra Hornig

Schock! Schicksalsschlag für Escort-Girl Saskia Atzerodt

NEU

Teurer Luxus-Mercedes knallt gegen Litfaßsäule

NEU

Höchste Ehre! Michelin zeichnet "Die Windmühle" aus

NEU

Geschafft! Opa Herwig ist weiter und trifft Michael Hirte

NEU

Diese Blind-Hochzeit hat sich jetzt schon gelohnt

NEU

Neues Wörterbuch erklärt uns den „besorgten Bürger“

NEU

Deshalb hadert Götz Schubert mit seiner Ost-Herkunft

NEU

Hier schimpft ganz Fußball-Deutschland über einen RB-Kicker

9.765

Polnische Rassisten verprügeln ausländische Studenten

4.047

Schwalbe und Eigentor sichern RB Leipzig die Tabellenführung

4.883

Polizist droht besoffenen Fahrern mit Nickelback

1.604

Scharf! Wer tanzt denn hier oben ohne in den Advent?

3.068

Haben Özil und Ronaldo Steuern hinterzogen?

848

So schnitten die DSV-Adler in Klingenthal ab

1.272

Flammen-Hölle in Lagerhaus: Mindestens neun Tote 

3.059

Doppelte Rache! Er wandert wegen Porno ins Gefängnis

3.477

Grünen-Politiker wegen eines falschen Wortes bei Facebook gesperrt

2.920

Was zum Teufel?! Woher kommt all dieser Müll?

4.465

Nach Scheidung: Lugners giften sich im TV an

2.938

Kehren diese beiden Stars zu GZSZ zurück?

5.111

Wie Hannibal Lector! Gefangener treibt Wärterin in den Wahnsinn

10.815

17-Jähriger soll Maria vergewaltigt und getötet haben

8.184

Hier wird der CFC nach der Pleite in Münster empfangen

4.485

Rapper darf nicht ins Haus: Haben sich Kim und Kanye getrennt? 

1.519

Dieser Knirps hat jetzt schon eine Frisur wie ein Rockstar

1.725

Penis ans Knie gerutscht: Mann glaubt, verflucht zu sein

14.169

Dieses Weihnachtsrätsel macht Euch garantiert verrückt

3.949

Weit unter Null! Jetzt wird es bitterkalt in Sachsen

7.572

Chancentod Dynamo verliert Heimspiel in München

8.451

Darum kann Sarah Lombardi jetzt wieder strahlen

23.053

CDU plant harten Kurs gegen Flüchtlinge

3.878

So heiß strippt Ronaldos Ex in diesem Adventskalender-Video

2.449

Illegale Preisabsprachen? Fall Radeberger vor Gericht

2.221

Jetzt gibt es die beliebten Einhorn-Kondome in der Drogerie zu kaufen

2.162

Angst vor Atomunfall? NRW ordert Jodtabletten nach

483

Schalke ist Leipzigs bisher schwerster Gegner

1.225

Zwei Flüchtlinge auf Güterzug von Lastern überrollt

5.718

TAG24-Interview: Olaf Schubert erklärt uns die Frauen

2.267

Auto mit vier Insassen stürzt in Elbe! Ein Toter 

7.764

Ist der Mörder der 19-jährigen Medizinstudentin Maria L. gefasst?

6.457

Unbedingt anlassen! Mit diesem Kleidungsstück kommen Frauen deutlich häufiger

12.046

Dieses irre schwere Fotorätsel treibt das Netz in den Wahnsinn

9.276

Geheime Papiere aufgetaucht: Hat die Bundeswehr schwule Soldaten bewusst diskriminiert? 

1.734