Ehemann hackt seiner Frau (25) die Hände mit einer Axt ab

Bevor er ihr die Hände abhackte, quälte der Mann seine Frau über eine Stunde lang (Symbolbild).
Bevor er ihr die Hände abhackte, quälte der Mann seine Frau über eine Stunde lang (Symbolbild).  © 123RF

Moskau - Ein Ehemann in Russland hat seiner Frau beide Hände abgehackt, weil sie sich von ihm trennen wollte. Notärzten sei es gelungen, der 25-jährigen Mutter von zwei Kindern die Hände wieder anzunähen, berichtete die Boulevardzeitung "Komsomolskaja Prawda" am Mittwoch.

Die Frau aus der Stadt Serpuchow bei Moskau habe sich scheiden lassen wollen. Darauf habe der 26-Jährige sie in einen Wald verschleppt, länger als eine Stunde gequält und die Hände mit einer Axt abgetrennt.

Dann habe er die Verletzte in ein Krankenhaus gebracht und sich der Polizei gestellt. Dem mutmaßlichen Täter drohten 15 Jahre Haft wegen besonders grausamer Körperverletzung, sagte eine Gerichtssprecherin in Serpuchow der Agentur Tass.

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0