Darum stöhnen Frauen wirklich beim Sex

Frauen stöhnen nicht immer nur, weil es ihnen gefällt.
Frauen stöhnen nicht immer nur, weil es ihnen gefällt.  © 123RF

England - Frauen stöhnen beim Sex! Diese Annahme kennen wir aus Filmen und vor allem aus Pornos. Doch wissen Männer eigentlich, warum Frauen wirklich stöhnen?

Denn wenn das männliche Geschlecht dachte, es liegt daran, dass die Frau gerade jede Menge Spaß hat, der irrt. Denn eine Studie der University of Central Lancashire in Preston, bei der insgesamt 71 Frauen im Alter zwischen 18 und 48 befragt wurden, offenbart nämlich jetzt den wahren Grund.

Und Männer müssen bei diesen Ergebnissen jetzt ganz stark sein. Denn die Studie zeigt, dass ganze 66 Prozent der befragten Frauen hörbare Laute von sich geben, um den Höhepunkt ihres Partners zu beschleunigen.

Doch warum muss es für Frauen manchmal ein bisschen schneller gehen? Laut der Studie liegt das an möglichen Schmerzen und Beschwerden, eigener Langeweile, Müdigkeit oder Zeitmangel.

"Da weibliche Orgasmen üblicherweise während des Vorspiels passieren, werden Stöhngeräusche meistens vor oder zur gleichen Zeit wie der männliche Orgasmus gemacht", heißt es in der Studie.

Bei einem Punkt sich dann fast alle Frauen einig. Denn 92 Prozent gaben an, dass lautes Gestöhne das Selbstbewusstsein ihres Sex-Partners massiv steigert. 87 Prozent der Frauen stöhnen deswegen genau aus diesem Grund.

Einen wichtigen Punkt gab es dann auch noch zu klären, und der wird Männer sicherlich aufatmen lassen. Denn 68 Prozent der Frauen äußerten sich positiv auf die Frage, ob sie mit ihrem Partner zusammenbleiben würden, auch wenn dieser sie nicht zu einem Orgasmus bringt.

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0