Porno-Star statt streng gläubige Christin: Darum übt sie nun diesen Beruf aus

Florida - Lange Zeit diente Addie Andrews (30) im Namen der Kirche, bis sie irgendwann den Glauben verlor. Die US-Amerikanerin hat eine Verwandlung von der Missionarin zu einem Porno-Star hinter sich.

Addie Andrews (30) hat auf Instagram mehr als 70.000 Follower.
Addie Andrews (30) hat auf Instagram mehr als 70.000 Follower.  © Instagram Screenshot iamaddieandrews

Da Andrews als Mädchen in einem kleinen Städtchen mit nur "geringer Freiheit" aufwuchs, hielt sie sich an die Regel ihrer Eltern. Ihre Erziehungsberechtigten verlangten von ihr einen religiösen Lebensstil, überließen der Jugendlichen immerhin die Wahl der Kirche, berichtet die New York Post.

So entschied sich die Blondine mit 17 für den mormonischen Glauben. Bevor sie diesen annahm, hatte sie ein einziges Mal Sex.

Danach war es ihr von Gottes Gnaden nicht mehr gestattet, vor der Eheschließung sexuell zu verkehren, woran sie sich auch hielt.

Generell musste Addie Andrews recht enthaltsam leben, was ihr nach einiger Zeit nicht mehr natürlich vorkam.

"Je tiefer ich in die Religion eintauchte, desto weiter entfernte ich mich von meiner eigenen Identität", schildert die 30-Jährige ihre Emotionen.

2017 krempelte Addie Andrews ihr Leben um

Als Tänzerin wurde die Protagonistin von einem Porno-Agenten entdeckt.
Als Tänzerin wurde die Protagonistin von einem Porno-Agenten entdeckt.  © 123RF / Alex Maxim

Sie fühlte sich nicht nur sexuell unterdrückt, begann ebenso ihre Leidenschaften wie Singen, Tanzen und Schauspielern zu vermissen.

Außerdem machte der Blondine zu schaffen, dass sie nicht Brautjungfer ihrer Schwester sein durfte, da ihr Kleid nicht den mormonischen Vorstellungen entsprach.

Also wagte die US-Amerikanerin 2017 einen entscheidenden Schritt.

Sie hörte auf, die Kirche zu besuchen und zog nach Kalifornien, um eine Schauspiellaufbahn einzuschlagen.

Weil dieser Versuch fehlschlug, versuchte sie ihr Glück als Tänzerin und erhielt daraufhin Anfragen einiger Porno-Agenten. Seitdem ging es mit der Laufbahn der attraktiven Frau steil bergauf. Vielleicht hat auch deshalb ihre Familie den neuen Lebensstil schnell akzeptiert.

"Ich werde definitiv niemals einen deiner Pornos anschauen", soll laut New York Post der Bruder des Erotik-Sternchens gesagt haben, ihr dennoch seinen Segen für ihre Entscheidung gegeben haben.

Auf Instagram hat der Porno-Star die Follower-Herzen der Männer im Sturm erobert und schon mehr als 78.000 Abonnenten gesammelt.

Addie Andrews auf Instagram: Ihr Profil heißt "iamaddieandrews"

Titelfoto: Instagram Screenshot iamaddieandrews

Mehr zum Thema Erotik:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0