Anklage wegen Vergewaltigung von Kleinkindern (1,4) erhoben: Mutter soll davon gewusst haben!

Dresden/Malchow - Als die Polizei Daniel P. (34) im vergangenen Herbst verhaftete, war die Anwohnerschaft zwar erleichtert aber nicht überrascht: So gut wie jeder wusste, dass er am 24. September vom Amtsgericht Waren zu einem Jahr und zehn Monaten Haft verurteilt und nur wegen seiner Berufung noch auf freien Fuß war.

Sex-Gangster Daniel P.
Sex-Gangster Daniel P.  © privat

Er soll seine eigene Tochter missbraucht haben. Nun hat auch die Staatsanwaltschaft in Dresden Anklage gegen den Malchower erstellt: Mehrfach soll er sich an zwei Kleinkindern (1,4) einer Dresdnerin (31) vergangen haben. Die Ermittler sind sich sicher: Die Mutter unterstützte dieses Grauen.

Daniel P. kam gerade aus dem Urlaub in Rumänien zurück, als die Polizei schon auf ihn wartete. Denn der Mann war nicht allein dort: Mit Zustimmung der Mutter soll er deren beiden Töchter dorthin mitgenommen haben. Dort soll er die Ältere in einem Hotelzimmer viermal vergewaltigt und missbraucht haben. In einer Pension in Ungarn soll es einen weiteren Übergriff auf das Mädchen gegeben haben.

Schon vor dieser Reise soll sich der einschlägig bekannte Daniel P. nach Ansicht der Dresdner Staatsanwaltschaft an der einjährigen Tochter vergangen haben: Zweimal, so die Behörde, habe er in der Dresdner Wohnung das Kleinkind vergewaltigt und missbraucht.

Bei der Verhaftung ging man zunächst davon aus, dass Daniel P. sich die Dresdnerin gezielt gesucht hatte, um sich an ihren Kindern zu vergehen.

Mittlerweile sind sich die Ermittler jedoch sicher, dass die Frau davon wusste: "Ihr wird vorgeworfen, die Taten ihres Freundes zum Nachteil ihrer Töchter unterstützt zu haben", so Oberstaatsanwalt Jürgen Schmidt (43).

Neben der Beihilfe zum Missbrauch und Vergewaltigung wird gegen sie auch wegen Entziehung Minderjähriger geklagt: Zwar hatte sie zu der abscheulichen Reise ihres Freundes ihr Einverständnis gegeben, nicht allerdings die Väter der Mädchen.

Der Haftbefehl gegen die Dresdnerin wurde gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt, Daniel P. sitzt weiterhin in Untersuchungshaft.

Titelfoto: privat

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0