Grausame Vergewaltigung am helllichten Tag! Wo steckt der Sex-Täter?

Mit einem Großaufgebot hatte die Polizei nach Hinweisen auf den Täter gesucht.
Mit einem Großaufgebot hatte die Polizei nach Hinweisen auf den Täter gesucht.

Erfurt - Auch drei Tage nach der Vergewaltigung einer 56-Jährigen in der Landeshauptstadt tappt die Polizei weiterhin im Dunkeln. Am Donnerstag gab es erneut einen Polizeieinsatz.

Rund um das Messegelände suchten die Beamten samt Spürhunden erneut die Umgebung ab, um eventuelle Hinweise auf den Täter zu finden.

Das Verbrechen am Montag geschah in einem kleinem Waldstück an der Wartburgstraße in Erfurt. Dabei soll die 56-Jährige brutal vergewaltigt worden sein. Die grausame Tat geschah am helllichten Tag.

Mit folgenden Angaben sucht die Polizei nach dem scheinbar gewissenlosen Täter:

  • männlich, zwischen 30 und 40 Jahren alt
  • sehr schlank
  • circa 1,75 bis 1,80 Meter groß
  • dunkle, kurze Haare
  • dunkelbraune Augen
  • dunkler Teint

Außerdem soll der Mann ausländischer Herkunft sein. Er spreche Deutsch mit einem Akzent.

Die Kleidung des Mannes ist unbekannt. Jedoch könnten sich an dieser Schmutz und Blut befinden.

Sachdienliche Hinweise zum Aufenthaltsort oder der Identität des Täters, nimmt die Polizei in Erfurt unter (0361) 7443 14 65 oder in jeder anderen Dienststelle an.

In diesem Waldstück an der Wartburgstraße schlug der unbekannte Täter zu.
In diesem Waldstück an der Wartburgstraße schlug der unbekannte Täter zu.  © Marcus Scheidel

Titelfoto: Marcus Scheidel


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0