Mit diesen einfachen Tricks kommen Frauen besser und länger zum Höhepunkt

London - Es ist kein Geheimnis, dass Männer leichter und schneller zum Orgasmus kommen, als Frauen. 91 Prozent von ihnen haben beim Sex regelmäßig einen Höhepunkt, bei Frauen sind es nur 64 Prozent.

Bei vielen Frauen der sicherste Weg zum Orgasmus: Die Missionarsstellung.
Bei vielen Frauen der sicherste Weg zum Orgasmus: Die Missionarsstellung.  © 123RF

Doch es gibt Tricks und Hilfsmittel, dass Frauen besser kommen und vor allem auch noch länger.

Wichtiger Kniff, für Frauen den Weg zum Orgasmus zu erleichtern, ist bekanntlich ein einfühlsames Vorspiel mit Fingern, Mund und Zunge. Aber im Endspurt soll dann doch die Stellung der entscheidende Auslöser sein. Ein Kondom-Hersteller hat laut Daily Star 2827 Frauen im Alter zwischen 18 und 34 Jahren befragt, in welcher Stellung sie am besten kommen.

Jede Dritte (34 Prozent) gab dabei die Missionarsstellung an. Das zeigt, nicht wilde Verrenkungen führen zum gewünschten Erfolg, sondern manchmal ist der einfachste doch der vielversprechendste Weg. Kleiner Dämpfer für die Männerwelt: Abwechslung sollte dennoch sein.

Neben einem sinnlichen Vorspiel sollte auch der ein oder andere Stellungswechsel dazu beitragen, die weibliche Lust richtig in Fahrt zu bringen. Am Ende sollte dann in die Missionarsstellung gewechselt werden, was bei den meisten Liebenden ohnehin der Fall sein dürfte, denn sie ist sowohl bei Männern als auch Frauen nach wie vor die beliebteste Position.

Schatz, ich hab da mal was mitgebracht...
Schatz, ich hab da mal was mitgebracht...  © 123RF

Und es gibt einen einfachen Trick, um den Höhepunkt der Frau sowohl zu intensivieren, als auch vor allem zu verlängern. Der Erotik-Online-Shop Lovehoney will herausgefunden haben, dass weibliche Orgasmen deutlich länger andauern, wenn ein Vibrator zum Einsatz kommt. Im Durchschnitt dauert eine Höhepunkt bei Frauen 19,9 Sekunden an, mit Vibrator sollen es angeblich 23,3 Sekunden, also satte 3,4 Sekunden mehr sein.

Paaren wird also empfohlen, ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen und sich beim Sex nicht zu scheuen, Sexspielzeug einzubeziehen. Sollte das in der Beziehung allerdings bisher ein Tabu-Thema gewesen sein, dann vorher drüber reden und nicht einfach so während des Sex' einen Vibrator "aus dem Hut zaubern". Das könnte beim überrumpelten Partner zu Irritationen führen und zum Stimmungskiller werden.

Und die Sexperten empfehlen, dass Frauen ihre Erfahrungen, die sie beim Masturbieren mit Sex-Toys gesammelt haben, in die Spielzeug-Auswahl für den gemeinsamen Höhepunkt einbringen sollten.

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0