Jede dritte Frau hatte schon mal 'ne Sexpanne

Sex-Pannen in deutschen Betten kommen häufig vor.
Sex-Pannen in deutschen Betten kommen häufig vor.

München - Fast jede dritte Frau hat laut einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Magazins "Cosmopolitan" und des Frauensenders TLC schon mal eine Sex-Panne erlebt.

Auf Platz eins liegt dabei eine Erektionsstörung des Partners (14 Prozent), 11 Prozent wurden beim Sex erwischt, 8 Prozent hatten mit einem geplatzten Kondom zu kämpfen und jeweils 4 Prozent zerstörten ein Möbelstück - oder einer von beiden schlief beim Akt ein.

Lustkiller Nummer eins ist für deutsche Frauen übrigens der Stress.

Laut der Umfrage gaben 38 Prozent der befragten Frauen Stress als größte Gefahr für die Lust an - gefolgt von Sex nach immer demselben Muster und fehlendem Begehren (jeweils 33 Prozent).

Bei jüngeren Frauen zwischen 20 und 49 findet sogar die Hälfte (49 Prozent) Stress abtörnend.

Deutschen Frauen sind mit ihrem Sexleben insgesamt zufrieden.
Deutschen Frauen sind mit ihrem Sexleben insgesamt zufrieden.

Insgesamt sind die deutschen Frauen laut Studie mit ihrem Sexleben aber ganz zufrieden - das gaben rund 72 Prozent der Befragten an.

Für etwa genauso viele ist eine Pille zur Steigerung der Lust - so wie sie vor kurzem in den USA zugelassen wurde - keine Option.

Der Partner steht klar an erster Stelle, wenn es darum geht, was Frauen sexuell stimuliert - sei es durch seine Lust oder seinen Körper. Dicht darauf folgt die eigene Fantasie. Pornos, Sexspielzeug und Rollenspiele liegen abgeschlagen auf den hinteren Plätzen.

Statt ausgefallener Hilfsmittel wünscht sich die weibliche Zielgruppe beim Sex mehr Liebe zu spüren (31%), dass der Partner stärker auf ihre Wünsche eingeht (27%) und sie öfter zum Orgasmus kommt (21%).

Außerdem sehnen sich deutsche Frauen nach mehr Abwechslung und danach, ihre Fantasien auszuleben.

Fotos: imago stock[&]people


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0