Frau in den Schritt gepackt und Ehemann verprügelt: Wer kennt diese Männer?

Täter 1 (v.l.n.r.), Täter 2, Täter 3 und Täter 4 auf dem Bahnsteig der U7 in Berlin-Neukölln.
Täter 1 (v.l.n.r.), Täter 2, Täter 3 und Täter 4 auf dem Bahnsteig der U7 in Berlin-Neukölln.

Berlin - Eine Gruppe von vier Männern soll am U-Bahnhof Neukölln zunächst einer Frau zwischen die Beine gefasst und anschließend ihren Ehemann angegriffen haben. Mit der Veröffentlichung von Bildern aus der Überwachungskamera sucht die Polizei nun nach den Tätern.

Am 9. Juli 2017 hat sich der Vorfall zugetragen. Die vier gesuchten Männer stiegen am U-Bahnhof Neukölln aus dem Zug der U7 Richtung Rudow. Kurz darauf, gegen 2.35 Uhr, soll einer der Männer aus der Gruppe heraus eine Frau aggressiv zwischen den Schritt gefasst haben.

Der damals 28-jährige Ehemann, in dessen Begleitung sie war, stellte den Mann zur Rede. Der zeigte sich unbelehrbar, so dass die Situation eskalierte. Die Gruppe ging auf den 28-Jährigen mit Tritten und Schlägen los. Trafen ihn mehrfach schwer im Gesicht.

Der Angegriffene ging verletzt zu Boden und musste von einem Arzt behandelt werden. Die Täter flüchteten.

Fragen der Kriminalpolizei:

  • Wer kann Angaben zur Identität und/oder Aufenthaltsorten der Gesuchten machen?
  • Wer hat die Tat beobachtet und sich bislang noch nicht bei der Polizei gemeldet?
  • Wer kann sonst sachdienliche Angaben machen?

Hinweise nimmt das Fachkommissariat der Polizeidirektion 5 in der Jüterboger Straße 4 in 10965 Berlin-Kreuzberg unter der Telefonnummer (030) 4664-573100/(030) 4664-573110 (innerhalb der Bürodienstzeit), per Fax: (030) 4664-573199 oder (030) 4664-571100 (außerhalb der Bürodienstzeit), die Internetwache der Polizei Berlin oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Update 14.21 Uhr:

Drei der vier gesuchten Tatverdächtigen konnten ermittelt werden. Es handelt sich um einen Jugendlichen und zwei junge Männer im Alter von 17, 19 und 21 Jahren. Nach dem vierten Tatverdächtigen wird weiterhin gefahndet.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0