Jungen jahrelang missbraucht? Jugendbetreuer (26) aus Lüneburg festgenommen!

Lüneburg - Ein 26 Jahre alter ehemaliger Jugendbetreuer aus Lüneburg ist wegen sexuellen Missbrauchs an mehreren Jungen verhaftet worden. Das gaben Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag bekannt.

Das Landgericht Lüneburg (Niedersachsen) spiegelt sich in der Scheibe eines Polizeifahrzeuges.
Das Landgericht Lüneburg (Niedersachsen) spiegelt sich in der Scheibe eines Polizeifahrzeuges.

Der Mann wurde bereits am Mittwoch an seinem neuen Wohnsitz in Münster in Nordrhein-Westfalen gefasst, hieß es in der Mitteilung.

Der 26-Jährige soll sich an mindestens fünf Jungen im Alter von elf und mehr Jahren vergangen haben.

Parallel bestehe der dringende Verdacht, dass der Mann seit 2015 Nacktfotos und -videos via Mobiltelefon mit mehreren Jungen ausgetauscht habe.

Nach ersten internen Gerüchten und Informationen wandten sich Funktionsträger und Vorstand der betroffenen Organisation im April 2019 an die Lüneburger Polizei und brachten "den Stein ins Rollen".

Das Fachkommissariat "Sexualstraftaten" übernahm die Ermittlungen.

Es sei nicht unwahrscheinlich, dass weitere Fälle und Opfer hinzukämen, hieß es weiter. Die Polizei stellte bereits zahlreiche Datenträger und Unterlagen sicher.

Der 26-Jährige, der nach Bekanntwerden der Vorwürfe im April seinen Posten in der Jugendarbeit aufgab, soll die Kinder und Jugendlichen bei Jugendfreizeiten missbraucht haben.

Der Mann aus Lüneburg wurde in Münster festgenommen. (Symbolfoto)
Der Mann aus Lüneburg wurde in Münster festgenommen. (Symbolfoto)  © DPA

Mehr zum Thema Missbrauch:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0