Vor Kita: Mann greift Kind (3) und Mutter sexuell an

Berlin - Weil er ein dreijähriges Mädchen und dessen Mutter vor einer Kindertagesstätte in Berlin-Köpenick sexuell angegriffen haben soll, muss sich ein 30-Jähriger ab Montag (9.30 Uhr) vor dem Landgericht verantworten.

Der Mann griff dem dreijährigen Mädchen in den Genitalbereich.
Der Mann griff dem dreijährigen Mädchen in den Genitalbereich.  © 123RF

Der Mann soll im November 2017 völlig überraschend aus einem Gebüsch gesprungen sein und dem Kind in den Genitalbereich gegriffen haben.

Als die Mutter ihre Tochter auf den Arm genommen habe, soll der Angeklagte auch die Frau sexuell angefasst haben. Der 30-Jährige wurde im Juni festgenommen und befindet sich seitdem in Untersuchungshaft.

Für den Prozess wegen sexuellen Missbrauchs sind sechs Verhandlungstage geplant.

Update, 14.12 Uhr:

Vor einer Kindertagesstätte in Berlin-Köpenick soll ein 30-Jähriger ein dreijähriges Mädchen und dessen Mutter sexuell belästigt haben.

Knapp ein Jahr nach dem mutmaßlichen Angriff hat der Angeklagte die Vorwürfe vor dem Landgericht zurückgewiesen. Die Anschuldigungen seien "frei erfunden", erklärte der Mann am Montag zu Prozessbeginn.