Vater soll eigene Töchter über Jahre 800 Mal missbraucht haben

Mühlhausen - Am Dienstagmorgen startet in Mühlhausen der Prozess gegen einen Vater, der sich immer wieder an seinen eigenen Töchtern vergangen haben soll.

Die Mädchen wurden sechs Jahren lang immer wieder von ihrem Vater missbraucht. (Symbolbild)
Die Mädchen wurden sechs Jahren lang immer wieder von ihrem Vater missbraucht. (Symbolbild)  © 123RF

Der Prozess gegen den 33-jährigen Familienvater aus dem Unstrut-Hainich-Kreis beginnt am Dienstag um 9.15 Uhr.

Die Staatsanwaltschaft Mühlhausen legt dem Mann zur Last, zwischen 2012 und 2018 seine mittlerweile zwölf und 14 Jahre alten Töchter 800 Mal missbraucht zu haben. Im März soll sich die jüngere Tochter ihrer Mutter anvertraut haben, die die Polizei einschaltete.

Der Mann sitzt seitdem in Untersuchungshaft. Er soll die Vorwürfe weitgehend gestanden haben. Allerdings stritt er ab, bei den Übergriffen gewalttätig gewesen zu sein.

Die Mutter vertritt im Prozess die Töchter als Nebenklägerin. Die Jugendschutzkammer will voraussichtlich zwei Tage verhandeln.

Ein Geständnis würde den Töchtern die Aussage ersparen. In dem Fall könnte Gerichtsangaben zufolge schon in einer Woche ein Urteil verkündet werden.

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0