Dynamo-Stürmer Röser heiß auf Derby-Hattrick gegen Union!

Dresden - Zwischenzeitlich vermittelte Dynamos Angreifer Lucas Röser den Eindruck, er könne in dieser Saison nur gegen den MSV Duisburg treffen. Doch nach den Toren Nummer drei und vier gegen Magdeburg und Aue kann der 25-Jährige am morgigen Sonntag gegen Union Berlin den Ostderby-Hattrick erzielen.

Lucas Röser (r.) köpft hier vor Aues Fabian Kalig. Der Dresdner traf gegen Magdeburg, in Aue - und hofft auch am morgigen Sonntag gegen Union Berlin auf ein Erfolgserlebnis.
Lucas Röser (r.) köpft hier vor Aues Fabian Kalig. Der Dresdner traf gegen Magdeburg, in Aue - und hofft auch am morgigen Sonntag gegen Union Berlin auf ein Erfolgserlebnis.  © Imago

Beim Gastspiel in Fürth blieb Röser wie auch seine Kollegen ohne Treffer. Hebt er sich seine Tore für die wichtigen Spiele auf? "Ich bin kein Hellseher, aber ich hoffe natürlich, dass es so weitergeht", wünscht sich der Angreifer einen persönlichen Erfolg gegen die Eisernen.

Das wird allerdings ein harter Brocken, denn die Berliner stellen mit nur 26 Gegentoren in dieser Saison die beste Defensive.

Erst mit dem Kopf, dann mit der Hacke - und wie vollendet Röser den Derby-Hattrick gegen Union? "In solchen Momenten denkst du überhaupt nicht nach, sondern machst es einfach so, wie es kommt", verrät er in Bezug auf seinen sehenswerten Treffer in Aue.

Doch nicht nur sportlich sorgt Röser derzeit für Aufsehen, auch optisch ist der Mittelstürmer mit seinem Vollbart ein echter Hingucker! "Den lass ich so lange wachsen, bis er mir nicht mehr gefällt. Dann rasiere ich ihn einfach wieder ab", klärt Röser auf.

Vielleicht bringt ihm der Bart ja beim Toreschießen Glück, dann werden sich seine Haare im Gesicht noch eine Weile kräuseln müssen.

Lucas Röser (25) soll auch gegen den 1. FC Union Berlin wieder treffen.
Lucas Röser (25) soll auch gegen den 1. FC Union Berlin wieder treffen.  © Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0