Dynamo Dresden: Hartmann & Co. wollen Fragezeichen endlich beseitigen

Dresden - Sie haben kein Alibi mehr! Cristian Fiel musste gehen. Jetzt sind die Profis der SG Dynamo Dresden gefordert. Sie haben eine Mitschuld an der Trainerentlassung, keine Frage. Nun müssen sie alle zusammen beweisen, dass sie besser sind als ihr Ruf und ihr Tabellenstand. Ob Kapitän Marco Hartmann am Sonntag gegen Sandhausen spielen kann, ist noch offen. Trotzdem weiß er, was erwartet wird.

Das Alibi Fiel ist weg. Jetzt will die Mannschaft die Fragezeichen beseitigen.
Das Alibi Fiel ist weg. Jetzt will die Mannschaft die Fragezeichen beseitigen.  © Lutz Hentschel

Gründe, so Hartmann, gibt es nicht viele, die zum Aus von Fiel geführt haben:

"Im Endeffekt, weil die Ergebnisse ausgeblieben sind. Natürlich gibt es dafür Gründe, die ich hier jetzt nicht aufzählen kann und werde. Das ist aber auch fast schon das Einzige. Manchmal hast du Trainer, da passt es menschlich nicht. Da kommen dann Dinge hoch, wieso es dann nicht weitergeht. Das war hier überhaupt nicht der Fall. Wir wären am liebsten mit ihm erfolgreich gewesen, aber nun musste anscheinend ein neuer Impuls her", so Hartmann.

Hört man ihm zu, waren Trainer und Mannschaft eine Einheit. Das Umfeld, die Fans sah das nicht so, vermuteten sogar, die Profis hätten gegen Fiel gespielt.

"Mich haben auch einige darauf angesprochen", nickt Hartmann.

"Dem ist absolut nicht so, ich habe das Spiel gesehen. Ich war auch enttäuscht, was da zu sehen war. Habe mit vielen einzeln gesprochen, da lege ich die Hand ins Feuer, keiner hat gegen den Trainer gespielt. Aber ich glaube einfach, dass du durch die vielen Niederlagen immer wieder eine Neuausrichtung versucht hast. Wenn du nicht erfolgreich bist, tauchen viele Fragezeichen im Kopf auf, die jetzt mal beseitigt werden müssen."

Um die Fragezeichen in ein Ausrufezeichen im Abstiegskampf umzubiegen, dafür ist jetzt Heiko Scholz zuständig. Stand jetzt sitzt er gegen Sandhausen als verantwortlicher Trainer auf der Bank.

"Er hat uns eine Richtung vorgegeben, die uns ganz gut tut. Ich glaube schon, dass dies jetzt ein positiver Effekt ist."

Kapitän Marco Hartmann (r.) bedauert das Aus von Trainer Cristian Fiel.
Kapitän Marco Hartmann (r.) bedauert das Aus von Trainer Cristian Fiel.  © Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0