Dynamo Dresden: Burnic und Ehlers nach Auswahleinsätzen auf Wolke 7?

Dresden - Bis voraussichtlich Donnerstag muss Dynamo ohne seine beiden deutschen Auswahlspieler auskommen. Dzenis Burnic und Kevin Ehlers sind noch mit ihren jeweiligen Nationalteams unterwegs. In der Vorbereitung auf die Partie am Sonntag in Bochum ist das für den Verein natürlich nicht das Allergünstigste. Aber Trainer Cristian Fiel hat mehr als nur Verständnis.

Bei Dynamo wird derzeit fleißig trainiert - bis zum gestrigen Dienstag aber ohne die Auswahlfahrer.
Bei Dynamo wird derzeit fleißig trainiert - bis zum gestrigen Dienstag aber ohne die Auswahlfahrer.  © Lutz Hentschel

Für ihn als Trainer ist es natürlich nicht gut, irgendetwas im Training einzustudieren und mit Burnic und Ehlers fehlen zwei absolute Stammspieler. "Da brauche ich nicht darüber nachdenken, das kann ich nicht beeinflussen. Hätte mich die Nationalmannschaft angerufen, ich hätte von mir aus auch drei Punktspiele verpasst. Ich wäre auch hingefahren. Das ist etwas Besonderes. Ich war selbst Spieler und mir war das nie vergönnt, deshalb würde ich nie, nie, nie zu irgendeinem Spieler sagen, du fährst nicht hin oder kommst früher zurück", erklärt Fiel.

Der Coach weiß ja auch, wie sehr die beiden Spieler davon profitieren, mit welchem Erfahrungsschatz sie zurückkehren werden. Burnic spielte mit der "U21" am Mittwoch in Zwickau gegen Griechenland (2:0), am gestrigen Dienstag stand die EM-Quali in Wrexham in Wales an. Ehlers kickte am Donnerstag mit der "U19" in San Pedro del Pinatar gegen Europameister Spanien (1:1) und am gestrigen Dienstag in Haigen (Hessen) gegen England (1:0).

Gegen Spanien wurde er nach 60 Minuten eingewechselt, gegen England stand er in der Startelf.

Burnic und Ehlers, der Dynamo-Aufsteiger der bisherigen Saison, haben zumindest ihren Trainer kontaktiert und haben ihm die Eindrücke beim DFB geschildert.

"Durch unser tolles WhatsApp habe ich ihnen geschrieben, wollte mal wissen, wie es ihnen geht, wie sie es gesehen haben. War alles okay", grinst der 39-Jährige. Und vielleicht schweben beide nach ihren DFB-Einsätzen auf Wolke 7 und reißen ihre Mannschaftskameraden mit, auch wenn sie erst spät in die Vorbereitung auf Bochum einsteigen.

Dynamos Kevin Ehlers (r.) konnte sich mit der deutschen "U19" über den Sieg gegen England freuen.
Dynamos Kevin Ehlers (r.) konnte sich mit der deutschen "U19" über den Sieg gegen England freuen.  © DFB/Getty Images

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0