Dynamo Dresden: Patrick Schmidt ist ein Typ wie Stefan Kutschke

Mijas - Viermal Patrick im Team, aber nur einen Schmidt. Und jener Patrick Schmidt soll jetzt dafür sorgen, dass Dynamo den Klassenerhalt noch schafft. Der Stürmer zeigte gerade beim Test gegen Dinamo Bukarest, dass er eine Hilfe werden kann. Die körperliche Präsenz fehlte dem Sturm zuletzt. Er ist ein richtiger Büffel - ein wenig Typ Stefan Kutschke.

Patrick Schmidt will bei Dynamo auf Torejagd gehen - und die sind in der 2. Liga ein bisschen größer...
Patrick Schmidt will bei Dynamo auf Torejagd gehen - und die sind in der 2. Liga ein bisschen größer...  © Lutz Hentschel

"Da fehlen mir leider ein paar Zentimeter", lacht der 26-Jährige, der es immerhin auf 1,85 Meter bringt. Kutschke ist 1,94 m groß. "Aber vom Typ her kann das gut sein. Er ist auch ein Spieler, der über den Kampf und die Leidenschaft kommt. Daher gibt es gewisse Ähnlichkeiten", gibt er zu.

Gerade gegen die Rumänen zeigte er das. Er ging rigoros in die Zweikämpfe, bäumte sich vor seinem Gegenspieler auf, wenn er gefoult wurde.

Das Zeichen "Mit mir nicht, Freundchen!" zeigte Wirkung. "Das ist meine Art und Weise, das zeichnet mich auch aus, das Körperbetonte, dass ich eher über die Emotionen komme, über den Willen."

Was auch zu sehen ist, Schmidt ist nach wenigen Tagen angekommen im Camp. Geholfen hat da sicher auch Florian Ballas, beide kennen sich aus Kindertagen, haben zusammen in Saarbrücken im Nachwuchs gespielt und dann auch in der 3. Liga, ehe sich die Wege trennten.

Jetzt sind die Saarländer wieder zusammen. "Das macht es in den ersten Tagen natürlich leichter, wenn man jemand länger kennt." Beide hatten sich in der Winterpause in der Heimat getroffen. "Mit ihm kann ich mich täglich austauschen." Und wenn die beiden zu zweit alleine sind, wird kein Hochdeutsch gesprochen, wie Patrick Schmidt lachend erklärt. "Da verfallen wir schon mal ins Saarländische. Wenn andere dabei sind, schauen wir schon, dass es beim Hochdeutschen bleibt."

Und das Sächsische? "Das wird bei uns beiden nicht passieren. Aber ich denke, das verstehe ich auch ganz gut." Gerade bei den Kommandos von Co-Trainer Heiko Scholz ist das enorm wichtig. "Wir üben das, wir sind dran", sagt er grinsend.

Aber egal, ob Hochdeutsch, Saarländisch oder Sächsisch: Der Erfolg soll die gemeinsame Sprache werden. Und auch daran arbeitet Patrick Schmidt - vor allem mit seinem Körper und sicher auch bald mit Toren.

Wenn es sein muss, legt sich Patrick Schmidt auch mit drei Gegnern an, so wie hier beim Testspiel gegen Bukarest.
Wenn es sein muss, legt sich Patrick Schmidt auch mit drei Gegnern an, so wie hier beim Testspiel gegen Bukarest.  © Lutz Hentschel
Stefan Kutschke
Stefan Kutschke  © Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0