Dynamo Dresden: So lief der erste Tag unter Fiel!

Dresden - Ein ganz normaler Donnerstag war das definitiv nicht! Ob im Mannschaftskreis, während des Trainings oder auf dem Weg zum Platz: Neu-Cheftrainer Cristian Fiel stand immer im Mittelpunkt des Geschehens.

Soll das Ruder bei der SGD rumreißen: Cristian Fiel (38)
Soll das Ruder bei der SGD rumreißen: Cristian Fiel (38)  © Lutz Hentschel

Um 9 Uhr trat Fiel vor die Mannschaft. Groß vorstellen brauchte sich der 38-Jährige nicht, bis auf Winter-Neuzugang Dzenis Burnic kannten ihn schon alle als aktiver Spieler, als Jugendtrainer oder als Interimstrainer vergangenen Jahres. Die Spieler dürfen ihn duzen. Es folgte ein gemeinsames Frühstück.

Punkt 13.30 Uhr trat das Trainerteam um "Fielo" aus den Katakomben, überquerte die Lennéstraße zwischen Stadion und Großen Garten und lief in ein Meer aus neugierigen Dynamo-Fans.

Rund 500 Anhänger standen Spalier und warteten auf die erste Einheit unter Fiel, empfingen ihn mit tosendem Applaus. "So viele Menschen habe ich hier noch nie erlebt", waren sich Vereinsangehörige und Fans einig. Angekommen auf dem Rasen schickte der 38-Jährige die 24-köpfige Mannschaft auf drei Laufrunden, anschließend übernahm Physio Tobias Lange die Erwärmung.

Nach etwa 20 Minuten übernahm "Fielo" das Kommando für Balleroberung und eine Spielform ohne Tore. Immer wieder unterbrach Fiel die Übungen, versammelte sein Team zu einem Kreis, in dem er mittig stand und Ansprachen hielt. Auch während der Einheiten bewegte sich Fiel im Feld, gestikulierte und ordnete an.

Der Feierabend musste allerdings noch warten, weil "Fielo" unzähligen Autogramm- und Selfie-Wünschen nachkommen musste.

Cristian Fiel (Mitte) leitete am heutigen Donnerstag seine erste Einheit als Neu-Cheftrainer der SGD.
Cristian Fiel (Mitte) leitete am heutigen Donnerstag seine erste Einheit als Neu-Cheftrainer der SGD.  © Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0