Dynamo Dresden: Kritische Töne zum Top-Testspiel gegen Paris SG!

Dresden - Sie haben alle so ein unglaubliches Strahlen in den Augen, wenn der Blick auf das Testspiel am morgigen Dienstag gegen Paris St. Germain geht.

Ganz Fußball-Dresden freut sich auf den französischen Weltmeister Kylian Mbappe. Hoffentlich läuft der Superstar am morgigen Dienstag in Rudolf-Harbig-Stadion auch für Paris SG auf ...
Ganz Fußball-Dresden freut sich auf den französischen Weltmeister Kylian Mbappe. Hoffentlich läuft der Superstar am morgigen Dienstag in Rudolf-Harbig-Stadion auch für Paris SG auf ...  © imago images/Xinhua

Für Haris Duljevic ist es eine Partie, "die man wohl nur einmal erlebt", Jannik Müller erklärt lachend, dass er nicht unbedingt in ein Laufduell mit Kylian Mbappe gehen möchte. Aber welchen sportlichen Wert hat diese Begegnung?

Keinen großen, sie soll aber jedem Spaß bereiten. Die Spieler sollen alles aufsaugen, alles an positiven Emotionen mitnehmen, was am morgigen Dienstag passiert - das wünscht sich Trainer Cristian Fiel. Ausverkauftes Stadion, ausgelassene Stimmung, Weltstars zum Anfassen und Dynamo mittendrin statt nur dabei. "Wir werden wohl nicht das Ergebnis erzielen, das wir uns wünschen", lacht der Coach.

"Dieses Spiel ist einfach ein weiteres in unserer Vorbereitung gegen einen Champions-League-Teilnehmer. Es ist etwas Besonderes", sagt Fiel. "Deshalb steht es für mich außer Frage, dass ich dieses Spiel jedem nochmal gebe, nicht eine Mannschaft 90 Minuten durchspielen lasse. Ich werde zur Pause wieder komplett tauschen, damit jeder in den Genuss kommt, gegen Paris zu spielen", gönnt Fiel seinen Profis diesen Kick, buchstäblich.

"Es geht darum, gegen einen Top-Gegner das zu zeigen, was wir uns täglich erarbeiten", will er aber nicht nur genießen.

Trainer Thomas Tuchel kommt am kommenden Dienstag mit Frankreichs Meister PSG nach Dresden. Welche Stars hat er dann wirklich im Gepäck?
Trainer Thomas Tuchel kommt am kommenden Dienstag mit Frankreichs Meister PSG nach Dresden. Welche Stars hat er dann wirklich im Gepäck?  © imago images/PanoramIC

Dennoch wird die Partie von einigen Fans auch kritisch beäugt. Paris SG ist für viele der Ausbund der finanziellen Verschwendung.

Unterstützt von einem Scheich aus Katar, spielt Geld keine Rolle. Testspiele gegen RB Leipzig werden laut Dresdner Satzung verboten - und dann kommt PSG.

"Das habe ich nicht gewusst, dass es negativ beäugt wird. Was soll ich dazu sagen?", ringt Fiel um eine Antwort. "Wenn wir alles immer ...", fängt er an und schwenkt um: "Wenn wir Glück haben, läuft ein Kylian Mbappe in Dresden auf. Und wenn wir noch mehr Glück haben, kommt ein Marco Verratti", betont Fiel diese Namen besonders intensiv.

"Ich habe jetzt schon Gänsehaut, wenn ich über die Namen nur rede. Und auf der anderen Seite steht ein Thomas Tuchel, einer der besten Trainer im Fußball. Was wollen wir denn noch? Ich freue mich wie ein kleines Kind, überlege, ob ich selber spiele", ist Fiel heiß.

Geld und Kommerz blendet Dynamo-Coach Christian Fiel (l., mit Keeper Kevin Broll) aus, freut sich einfach auf die Partie gegen Paris SG - und würde am liebsten selbst nochmal die Töppen schnüren.
Geld und Kommerz blendet Dynamo-Coach Christian Fiel (l., mit Keeper Kevin Broll) aus, freut sich einfach auf die Partie gegen Paris SG - und würde am liebsten selbst nochmal die Töppen schnüren.  © Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0