Dynamo Dresden startet (noch) ohne Neuzugänge die Mission Klassenerhalt!

Dresden - Der Letzte beginnt zuerst: 12.47 Uhr ist Tabellenschlusslicht SG Dynamo Dresden ins Jahr 2020 gestartet. Als erster Zweitligist überhaupt. Vor 300 Zuschauern im Großen Garten ging es los - allerdings ohne die erwarteten Neuzugänge.

Niklas Kreuzer (r) vornweg. Die Dynamos starteten am Freitag ihr Unterfangen Aufholjagd.
Niklas Kreuzer (r) vornweg. Die Dynamos starteten am Freitag ihr Unterfangen Aufholjagd.  © privat

18 Feldspieler (darunter drei A-Junioren) und vier Torhüter nahmen das Unterfangen Klassenerhalt in Angriff. Es fehlten Florian Ballas (krank), Alexander Jeremejeff, Patrick Möschl (beide noch verletzt) und Marco Hartmann (Aufbau).

Moussa Kone kommt am Samstag in Dresden an.

Bevor es mit dem Training losging, schworen Trainer Markus Kauczinski und Sportgeschäftsführer Ralf Minge die Truppe auf den schweren Kampf um den Klassenerhalt ein, danach ging es raus, vorbei an den Zuschauern.

Dort fielen keine kritische, sondern eher aufmunternde Worte.

Allerdings staunten viele, dass noch kein Neuer begrüßt werden konnte.

Fans wünschen sich Stürmer Marco Terrazzino bei der SGD

Doch was nicht ist, könnte heute Abend noch passieren.

Stürmer Marco Terrazzino vom SC Freiburg wurde zum Beispiel unter einigen Fans gehandelt.

Update 14.49 Uhr: Die SGD gab nun bekannt, Patrick Schmidt aus Heidenheim zu verpflichten. Mehr dazu >> hier.

Update 17.18 Uhr: Nun steht auch der nächste Transfer. Marco Terrazzino kommt vom SC Freiburg. Mehr dazu >> hier.

Es müssen Punkte her. Aus diesem Grund bat Trainer Markus Kauczinski seine Mannen als ersten der 18 Zweitligisten zum Trainingsauftakt.
Es müssen Punkte her. Aus diesem Grund bat Trainer Markus Kauczinski seine Mannen als ersten der 18 Zweitligisten zum Trainingsauftakt.  © Friso Gentsch/dpa

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0