Eintracht Frankfurt: Ist dieser US-Boy von der Insel die ideale Verstärkung?

Frankfurt - Nur wenige Tage nach dem Abgang von Carlos Salcedo (25/jetzt Tigres UANL) könnte Eintracht Frankfurt in den letzten Zügen der Wintertransfer-Periode nochmals zuschlagen. Ein US-Amerikaner mit Erfahrung in der Bundesliga soll ganz oben auf dem Zettel stehen.

Der ehemalige Gladbacher Leihspieler Oxford Reece könnte bald im Dress der Eintracht kicken.
Der ehemalige Gladbacher Leihspieler Oxford Reece könnte bald im Dress der Eintracht kicken.  © DPA

Dies berichtete transfermarkt.de am Sonntag mit Berufung auf Sky Sports in England. Bei dem angeblichen Wunschspieler der Frankfurter Verantwortlichen soll es sich um Innenverteidiger Reece Oxford handeln.

Der 20-Jährige steht zur Zeit beim Premier League-Klub West Ham-United unter Vertrag. In der vergangenen Saison war der 1,90 Meter-Hüne an die Borussia aus Mönchengladbach verliehen und kam auf sieben Pflichtspieleinsätze.

Bei den Engländern kommt der U20-Nationalspieler aktuell jedoch nicht zum Zug, wurde mittlerweile sogar in die zweite Mannschaft, die in der Premier League 2 der U23-Teams kickt, abgeschoben.

Für die Adlerträger könnte Verstärkung in der Defensive angesichts der noch wartenden Aufgaben in Liga und Europa League definitiv von Nöten sein. Dabei behilflich wären die rund 8,8 Millionen Euro Transfer-Erlös aus dem Salcedo-Deal.

Defensiv ist Oxford auf nahezu allen Positionen einsetzbar, selbst in der Rolle als "Sechser" im Mittelfeld fühlt er sich wohl. Wie Sky Sports weiter berichtete, sei auch der englische Zweitligist Nottingham Forest an einer Verpflichtung Oxfords interessiert.

Seinen Wechselwillen gab der Defensiv-Mann jedenfalls schon einmal öffentlich bekannt: "Ich würde niemals schlecht über den Verein reden. Aber das, was ich jetzt brauche, ist Spielzeit und wenn ich bei West Ham nicht spiele, muss ich weiterziehen und den Verein verlassen", sagte er der Sunday Times.

Doch ein Wechsel des 20-Jährigen in dieser Wintertransfer-Phase würde für die Eintracht ziemlich teuer werden. Transfermarkt.de beziffert Oxfords Marktwert auf rund 7 Millionen Euro, die "Hammers" fordern angeblich sogar satte 9,2 Millionen.

Mehr zum Thema 1. Bundesliga:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0