Ärzte operieren 15-Jährige, die wie Oma aussah: So sieht sie jetzt aus

Shenyang (China) - Mit unglaublichen Bildern macht derzeit die chinesische Schönheitsklinik "Shenyang Sunline Plastic Surgery" von sich reden. Den Medizinern gelang es die 15 Jahre alte Xiao Feng, die aufgrund einer seltenen Krankheit wie eine Oma aussah, wieder in eine Teenagerin zu "verwandeln".

Das "Shenyang Sunline Plastic Surgery"-Krankenhaus veröffentlichte die Bilder von Xiao Feng (15) nur mit leicht gepixelten Augen.
Das "Shenyang Sunline Plastic Surgery"-Krankenhaus veröffentlichte die Bilder von Xiao Feng (15) nur mit leicht gepixelten Augen.  © Twitter/Screenshot/@Sunline_CN

Das Mädchen war ihr Leben lang von allen gehänselt worden, musste aufgrund der heftigen Anfeindungen am Ende sogar ihre Schule verlassen, berichtet die "SUN".

Der Grund für ihr Aussehen lag an der sogenannten Progerie. Diese Krankheit sorgt für eine vorzeitige Alterung der Haut.

Xiao Feng, die im chinesischen Heishan lebt, kann nun aber endlich wieder lachen. Denn die besten plastischen Chirurgen des Sunline-Krankenhauses in Shenyang im Nordosten Chinas konnten ihr nach Jahren des Leidens helfen.

Ihre Familie hätte der Teenagerin niemals die teure Schönheitsoperation bezahlen können. Doch dank einer Crowdfunding-Aktion generierte Xiao Feng genug Aufmerksamkeit, um die umgerechnet rund 65.000 Euro teure Schönheitsoperation durchführen zu lassen.

Zwar sammelte die Schülerin bei Weitem nicht genügend Geld, aber die Ärzte fassten sich ein Herz. Nach mehrwöchigen Verhandlungen und Spendenaktionen gab das "Sunline Plastic Surgery"-Krankenhaus bekannt, dass es die Operationen von Xiao Feng durchführen und auf 70 Prozent der Kosten verzichten würde.

Bei ihrem einwöchigen Krankenhausaufenthalt unterzog sich Xiao Feng mehreren Schönheitsoperationen, die am 29. Dezember durchgeführt wurden und acht Stunden Zeit in Anspruch nahmen. Ein Team von Ärzten entfernte ihre Falten, bevor sie ihre Nase und Lippen rekonstruierten, teilte die privat geführte Einrichtung mit.

Xiao Feng extrem begeistert

Unglaublich: So sieht Xiao Feng (15) heute aus.
Unglaublich: So sieht Xiao Feng (15) heute aus.  © Twitter/Screenshot/@Sunline_CN

Die Direktorin des Krankenhauses, Shi Lingzhi, sagte vor den Eingriffen: "Wir haben viele regelmäßige Faltenbehandlungen durchgeführt und die meisten Schritte, die sie durchlaufen wird, sind die gleichen. Aber der Hauptunterschied liegt in ihrer Haut, die sehr locker ist und keine Elastizität aufweist." Letzten Endes gelangen die verschiedenen Schritte jedoch.

Am 20. Januar war es dann endlich soweit: Xiao Feng und die Mediziner stellten der Weltöffentlichkeit ihr neues Gesicht vor (Video und Fotos siehe unten). Das Ergebnis dürfte so ziemlich jeden erstaunt haben. Xiao Feng sieht heute wie eine ganz normale Teenagerin aus.

Ihre Mutter, die ebenfalls an Progerie leidet, sagte über die Störung ihrer Tochter: "Diese Art von psychischem Stress ist für gewöhnliche Menschen unmöglich zu verstehen... Ich habe auch davon geträumt, eines Tages hübsch zu sein, aber ich konnte es nicht verwirklichen. Jetzt, da meine Tochter diese Chance hat, hilft sie mir, meinen Traum zu verwirklichen und erfüllt sich auch ihren eigenen Traum."

Die größte Begeisterung für ihr neues Gesicht zeigte die Betroffene höchstselbst. Xiao Feng konnte nur noch in Superlativen reden, als sie über ihr neues Aussehen sprach. Voller Begeisterung sagte die Chinesin: "Vielen Dank an alle, die mir geholfen haben. Vielen Dank, Herr Guo und an alle Krankenhausmitarbeiter, die mir eine neue Zukunft gegeben haben..."

Und weiter: "Wenn Engel wirklich existieren, sind sie die Krankenschwestern im Sunline-Krankenhaus. Wenn es wirklich Buddhas gibt, sehen sie aus wie Direktor Shi und die Experten, die mir ein neues Leben geschenkt haben."

Jetzt kann die junge Frau ganz von vorne anfangen.

Mehr zum Thema Gesundheit:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0