BVB: "Sonderfall" Kagawa wechselt in die zweite spanische Liga! 4.110
Gäste zerfetzen Restaurant von Til Schweiger: "Tomatenbrot statt Pizza" Top
Blanker Horror bei "Queen of Drags": Heidi Klum & Co. kicken gleich zwei aus der Show Top
Am Sonntag gibt's hier Technik mega günstig: Fünf Stunden lang! 3.324 Anzeige
Spritztour mit Papis Mercedes-AMG endet in schwerem Unfall Top
4.110

BVB: "Sonderfall" Kagawa wechselt in die zweite spanische Liga!

Shinji Kagawa trainiert bei Borussia Dortmunds U23

Keine Chance im BVB-Luxuskader! Doch Shinji Kagawas Suche nach einem neuen Verein gestaltet sich schwierig. Borussia Dortmund will eine gute Lösung finden.

Von Stefan Bröhl

Dortmund - Was wird aus Shinji Kagawa (30)? Der japanische Nationalspieler hat bei BVB-Coach Lucien Favre keine Chance und ist auf der Suche nach einem neuen Klub - bislang erfolglos.

Shinji Kagawa (l.) steht aus rein sportlicher Sicht und trotz aller Verdienste beim BVB auf dem Abstellgleis.
Shinji Kagawa (l.) steht aus rein sportlicher Sicht und trotz aller Verdienste beim BVB auf dem Abstellgleis.

Erst vor wenigen Tagen machten Gerüchte um ein Interesse vom spanischen Erstligisten Celta Vigo die Runde (TAG24 berichtete), entwickelt hat sich daraus aber (noch) nichts.

Nun bot Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc dem "kicker" zufolge seinem verdienten Schützling, den er deshalb als "Sonderfall" bezeichnete, an, mit ins Trainingslager nach Bad Ragaz/Schweiz zu reisen.

Der stolze Spieler lehnte ab, weil er nicht das fünfte Rad am Wagen sein will und hält sich weiterhin bei der U23 fit.

Kagawas Traum ist bekannterweise die spanische LaLiga. Interesse von verschiedenen Vereinen gab es mehrfach, ein Abnehmer hat sich bisher aber nicht für den quirligen Dribbler gefunden.

Dabei legt Borussia Dortmund ihm überhaupt keine Steine in den Weg. Er wurde zum Auftakt vom Training freigestellt, um sich einen neuen Verein zu suchen. Damals führten die Spuren noch in die Türkei.

Dorthin war der Publikumsliebling aufgrund der geringen Chancen auf Einsätze bereits in der vergangenen Rückserie ausgeliehen, wo er für Besiktas Istanbul spielte und dort in vierzehn Partien vier Tore erzielte und zwei direkte Vorlagen gab.

Ist bei BVB-Kicker Shinji Kagawa der Knackpunkt das Gehalt?

Doch der Japaner tut sich schwer, einen neuen Verein zu finden.
Doch der Japaner tut sich schwer, einen neuen Verein zu finden.

Das Problem ist offenbar weiterhin Kagawas angeblich hohes Millionen-Gehalt, das viele Interessenten anscheinend abschreckt.

Bei der Ablöse wären Dortmunds Forderungen wohl zu erfüllen, läuft Kagawas Kontrakt doch im kommenden Sommer aus. Dann wäre er ablösefrei auf dem Markt.

Der 97-fache Nationalspieler (31 Tore) hatte seine Glanzzeit beim BVB zwischen 2010 und 2012. In diesem Zeitraum wurde er unter Jürgen Klopp zweimal Deutscher Meister und holte auch noch einmal den DFB-Pokal.

Sein folgender Wechsel zu Manchester United erfüllte die großen Erwartungen aller Beteiligten nicht.

Kagawa konnte sich in England nicht durchsetzen und kam anschließend nur noch selten an seine Bestform heran, obwohl er bei den Schwarz-Gelben noch einige gute Jahre hatte.

Doch unter Favre spielte er sportlich keine Rolle mehr, was sich angesichts der großen Konkurrenz auch in Zukunft wohl nicht ändern wird. Der offensiv variabel einsetzbare Mittelfeldmann, der im Zentrum besonders wertvoll ist, wartet deshalb weiter auf einen Abnehmer, bei dem er sich noch einmal beweisen kann.

Update 15.10 Uhr:

Nun ging alles ganz schnell. Kagawa hat einen neuen Verein gefunden - in der zweiten spanischen Liga! Er schließt sich Real Saragossa an und hat im Nordosten Spaniens einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Über die Höhe der Ablösesumme gibt es noch keine Informationen.

"Shinji ist ein verdienter Borusse, der mit unserem Klub Titel gewonnen und sich immer in den Dienst der Mannschaft gestellt hat. Ein Vorbild an Professionalität und ein großartiger Mensch, der in Dortmund immer eine zweite Heimat und viele Freunde haben wird. Es war sein großer Wunsch, in seiner Karriere noch einmal in Spanien zu spielen. Diesem haben wir selbstverständlich entsprochen", betonen Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke und Sportdirektor Michael Zorc auf der Dortmunder Website.

Fotos: Marius Becker/dpa, David Inderlied/dpa

Wofür stehen die Leute denn hier Schlange? 78.209 Anzeige
Absolute Mehrheit! Was der Wahlsieg von Boris Johnson für den Brexit bedeutet Top
"Halleluja": Jan Böhmermanns Abschiedslied für sein "Neo Magazin Royale" Top
Habt Ihr Lust, Filialleiter bei einem großen deutschen Discounter zu werden? 1.977 Anzeige
Dein Horoskop: Das steht heute für Dich in den Sternen Top
Glatteis! Laster kippt um und verteilt Gefahrgut auf der ganzen Autobahn Neu
Diese Brauerei will einen Rekord brechen und braucht Eure Unterstützung! 10.858 Anzeige
RB Leipzig verlängert Vertrag mit Oliver Mintzlaff bis 2024 Neu
Max Giesinger und Lotte wollen, dass Inlands-Flüge verboten werden Neu
Dieses schicke Sofa bekommt Ihr 70 Prozent günstiger! 2.312 Anzeige
Star-Tenor José Carreras sammelt mit Gala knapp 3,6 Millionen Euro Neu
Horror-Unfall auf Autobahn: Lkw prallt gegen Brückenpfeiler und wird zerfetzt, Fahrer tot Neu
Angelina Heger gibt süßes Schwanger-Update: Diese Nachricht löst Jubel aus Neu
AfD-Mann Björn Höcke kann zurzeit nicht als Lehrer entlassen werden Neu
AfD-Wähler zurückgewinnen: Holt sich der Werteunion-Chef nun Maaßen und Wendt ins Team? Neu
Alarmierende Zahlen: Radfahrer verursachen immer mehr Unfälle Neu
Sido feiert mit seiner Familie die Weihnachtszeit nicht "schön aggro": Festlich statt fäkal Neu
BKA stellte Amris Terror-Absichten infrage: "Hochgradig unprofessionell" Neu
HSV: Plakat von Gegner SV Sandhausen sorgt in Hamburg für Aufsehen Neu
Nach Ausbruch von Vulkan auf White Island: Retter wagen sich in Todeszone Neu
Auto überschlägt sich und kracht gegen Baum: Fahrerin schwer verletzt, Hund mit Schutzengel Neu
Vorsicht: Darum kann Sport bei Kälte Euch schaden Neu
Polizistinnen wollten Ehemann mit Gift umbringen Neu
Frau muss sich wegen Papierfliegern vor Gericht verantworten Neu
Nach TAG24-Artikel: Zirkus-Direktor sauer! "Tierrechtler haben keine Ahnung!" Neu
Rauch über Flugzeugträger: Soldat stirbt bei Feuer unter Deck Neu
"Risiko des Missbrauchs": AfD will Kinder-Spiel verbieten Neu
Findet sexy Single-Blondine mit Hammer-Dekolleté durch TAG24 neuen Freund? Neu
Erst Schock, dann Erleichterung: Die Eintracht-Kicker dachten, sie wären draußen Neu
Maddin Schneider wundert sich über Körperteil von Kai Pflaume Neu
Janni Hönscheid postet rührendes Familienritual und stellt Kritiker kalt Neu
Eifersüchtige Frau ersticht den neuen Partner ihrer Ex-Freundin Neu
Baby wird bei Unfall aus SUV geschleudert: Dann erlebt sein Vater ein Wunder Neu
So schafft es Julia Rose, ihre Brüste auf Instagram zu zeigen Neu
Mit Ugly Christmas-Sweater gibt's bei dieser Airline ein Gratis-Upgrade 167
Weihnachtliche Überraschung rührt einsamen Mann zu Tränen 398
Junge Frau überfällt Subway, um Kollegen eine Lektion zu erteilen 536
Mann stirbt, weil er zwischen zwei geparkten Autos steht 849
Hunde spielen am Bahnübergang, dann kommt ein Zug angebrettert 563
Hund wird seit Wochen vermisst, als das passiert 1.383
Dresdner Striezelmarkt: Tragischer Todesfall erschüttert die Hütten-Besitzer 43.362
Nach Frahn-Urteil: CFC droht neues Finanzloch 4.834
Wahl in Großbritannien: Deutliche Mehrheit für Konservative und Boris Johnson 1.432 Update
Euro League: Mönchengladbach blamiert sich und scheidet aus 2.183
Alex Bahlsen ist tot: Flugzeug-Absturz kostet Keks-Erben das Leben 8.447
Spiel aus der Hand gegeben: Frankfurt zittert sich gegen Guimaraes in K.-o.-Phase 1.152
175-Kilo-Mutter ist Enttäuschung für ihre Kinder, dann halbiert sie ihr Gewicht 6.244
Nach Schüssen in Klinik: Zahl der Toten gestiegen 2.238
USA feuern ballistische Rakete ab, was vor Kurzem noch verboten war 1.823