Masken-Männer stürmen Shisha-Bar: Dann kracht es gewaltig

Koblenz - Wegen eines brutalen Überfalls auf eine Shisha-Bar in Koblenz vor einem Jahr stehen vom Montag (9 Uhr) an 14 junge Männer vor dem Landgericht Koblenz.

Ingesamt 14 Männer waren an dem brutalen Überfall beteiligt. (Symbolbild)
Ingesamt 14 Männer waren an dem brutalen Überfall beteiligt. (Symbolbild)  © DPA

Die Anklage wirft ihnen besonders schweren Landfriedensbruch und gemeinschaftlich begangene gefährliche Körperverletzung vor.

Laut Staatsanwaltschaft hatten sich die Angeklagten vor der Tat am 3. Januar 2018 getroffen und waren maskiert und mit Schlagwerkzeugen bewaffnet zu der Shisha-Bar gegangen.

Fünf mutmaßliche Täter sollen in die Bar eingedrungen sein und dort auf zwei Männer eingeschlagen haben. Ein weiterer Angeklagter habe eines der beiden Opfer mit einem Messer schwer verletzt.

Die Männer aus Deutschland, Syrien, der Türkei, Afghanistan und dem Irak teilten sich laut Anklage auf.

Sieben von ihnen sollen den Überfall von außen abgesichert und mit ihren Schlagwerkzeugen auf Fassade und Fenster eingeschlagen haben. Ein weiterer Angeklagter soll die Tat mit seinem Handy gefilmt haben.

Das Landgericht Koblenz hat vorerst acht Verhandlungstage bis zum 7. März terminiert.

Der Überfall auf die Bar geschah im Januar 2018. (Symbolbild)
Der Überfall auf die Bar geschah im Januar 2018. (Symbolbild)  © DPA

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Frankfurt am Main:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0