Kohlenmonoxid-Vergiftung! Feuerwehr evakuiert Shisha-Bar

Hamburg - Feuerwehr-Einsatz in einer Shisha-Bar in Hamburg: Das Gebäude an der Straße Eppendorfer Baum ist am Sonntag wegen erhöhter Kohlenmonoxid-Werte kurzzeitig evakuiert worden.

Eine junge Frau lässt Shisha-Rauch aus ihrem Mund entweichen (Symbolfoto).
Eine junge Frau lässt Shisha-Rauch aus ihrem Mund entweichen (Symbolfoto).  © dpa/Paul Zinken

Zuvor sei in einem Krankenhaus bei zwei Gästen eine Kohlenmonoxid-Vergiftung festgestellt worden, sagte ein Polizeisprecher am Montag.

Wie die Hamburger Morgenpost berichtet, erlitt eine 21-Jährige auch eine Verletzung im Gesicht, weil ihr schwindlig wurde und sie stürzte.

Das Krankenhaus informierte die Feuerwehr, die in der Bar einen erhöhten Wert feststellte.

Anschließend wurde das Gebäude evakuiert und durchgelüftet.

Danach konnten die Gäste in der Nacht zum Sonntag wieder in die Bar zurückkehren.

Der Rettungsdienst hat sich um zwei Verletzte gekümmert, die nach einem Shisha-Bar-Besuch eine Kohlenmonoxid-Vergiftung hatten (Symbolbild).
Der Rettungsdienst hat sich um zwei Verletzte gekümmert, die nach einem Shisha-Bar-Besuch eine Kohlenmonoxid-Vergiftung hatten (Symbolbild).  © dpa/Armin Weigel

Mehr zum Thema Hamburg Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0