Shopping in Köln oder Düsseldorf? Diese Stadt führt das Ranking an

Köln / Düsseldorf / NRW - Köln ist nach einer Studie mit einem Umsatz im stationären Einzelhandel von 7,2 Milliarden Euro die wichtigste Einkaufsmetropole in Nordrhein-Westfalen.

Die Hohe Straße in Köln.
Die Hohe Straße in Köln.  © DPA

Gemessen an den rechnerischen Ausgaben pro Kopf und Jahr im stationären Handel haben aber die Düsseldorfer mit 6830 Euro (Umsatz 4,2 Mrd Euro) knapp die Nase vorn.

Die Kölner Konkurrenz kommt nach den am Mittwoch vorgelegten Ergebnissen der Untersuchung der GfK Geomarketing GmbH auf Pro-Kopf-Ausgaben von 6666 Euro.

Die Konsumforscher weisen bei diesen Daten jedoch darauf hin, dass der Einzelhandelsumsatz in den jeweiligen Regionen nicht nur von den jeweiligen Anwohnern getragen wird.

Gemessen am Umsatz folgen auf den weiteren Rängen mit Dortmund (3,4 Mrd Euro/ 5868 Euro pro Kopf), Essen (3,38 Mrd Euro/ 5799 Euro) und Recklinghausen (3,152 Mrd Euro/5111 Euro) gleich drei Ruhrgebietskommunen auf den weiteren Rängen.

Zusammen mit der Städteregion Aachen (3,09 Mrd Euro/5578 Euro), dem Rhein-Sieg-Kreis (2,8 Mrd Euro/4752 Euro) und dem Landkreis Mettmann (2,6 Mrd Euro/5400 Euro) finden sich gleich acht Städte oder Landkreise aus Nordrhein-Westfalen unter den bundesweit 20 umsatzstärksten Regionen.

Übrigens: Hier lest Ihr die Shopping-Termine für verkaufsoffene Sonntag in Köln für das Jahr 2019.

Die Königsallee in Düsseldorf.
Die Königsallee in Düsseldorf.  © DPA

Mehr zum Thema Köln Wirtschaft:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0