Was ist denn auf dieser Ski-Piste in Sibirien los?

Kaum einer blieb hier angezogen...Am Ende wurde die Schneekönigin gekürt.
Kaum einer blieb hier angezogen...Am Ende wurde die Schneekönigin gekürt.

Scheregesch - Die Skisaison ist vorbei, selbst wenn sich der Frühling in Sibirien noch nicht wirklich bemerkbar macht. Doch die Mädels haben ihre Körper wohl in dunklen Winterstunden im Fitti gequält. Wer will da schon auf "Sommer" warten, um seinen Traumkörper zu zeigen?

Deswegen gibt es auf der Piste des Bergs Zeljonaja Gora auch eine Feucht-Fröhlich-Nackt-Party zum Abschluss der Pistensaison. Am Wochenende kamen etwa 1500 Menschen zusammen.

Nur zwei behielten ihre Schneeanzüge an, wie es in der Sibirian Times heißt: Laut dem Chefredakteur der russischen Ausgabe des Buchs der Rekorde ein absoluter Rekord.

Das Event ist längst über die Grenzen des hohen Nordens bekannt. Deswegen kamen auch nicht nur Party-Fans aus Russland angereist, um sich auszuziehen und mit Wodka und heißen Gedanken aufzuwärmen.

Auch aus China, Italien, Deutschland und Indien reisten die Skihasen nach Scheregesch, dem neuen In-Ski-Gebiet Russlands.

Und wer war die schönste auf der Piste? Studentin Kristina Kosinowa (21) wurde zur Schneekönigin gekürt und mit satten 10.000 Dollar belohnt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0