Krass! Diese Schule hat wegen zwei 19-Jährigen jetzt einen Sicherheitsdienst

An der Goethe-Realschule und der Grundschule Melbergen sorgt ein Zwillingspaar für Unruhe
An der Goethe-Realschule und der Grundschule Melbergen sorgt ein Zwillingspaar für Unruhe

Löhne - Ein Zwillingspaar treibt seit Wochen für Unruhe an der Goethe-Realschule und der Grundschule Melbergen-Wittel in Löhne. Deshalb wurde jetzt ein privater Sicherheitsdienst engagiert.

Die beiden 19-jährigen Brüder versuchen den Schülern beider Schulen Messer und Drogen zu verkaufen, belästigen sie und versuchen sie sogar sexuell zu nötigen.

Außerdem klettern sie auf die Gebäude, beschmieren und beschädigen die Wände der Gebäude. Nicht verwunderlich: Die beiden sind polizeilich bekannt, werden immer wieder von der Polizei mitgenommen.

Dass das Ordnungsamt regelmäßig an der Schule vorbei schaut, gehört an der Schule zur Tagesordnung: "Das hat es immer schon gegeben und ist leider auch notwendig.", sagt Bürgermeister Bernd Poggemöller gegenüber der Neuen Westfälischen.

Inzwischen hätte es aber so viele Vorfälle an der Schule gegeben, dass die Präsenz des Ordnungsamtes nicht mehr ausreiche, ein Sicherheitsdienst sei eingesetzt worden.

Weil einige Eltern ihre Kinder bewusst zu Hause behalten, haben die Schulleiterinnen beider Schulen einen Elternbrief rausgegeben. Darin wird geraten, dass die Kinder am Nachmittag nicht mehr auf das öffentlich zugängliche Schulgelände kommen sollten, um dort zu spielen.

An beiden Schulen haben die beiden jungen Männer inzwischen übrigens Hausverbot. Ein Verstoß dagegen soll sie bis zu 500 Euro kosten müssen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0