Land unter im CFC-Camp! Noch trotzen die Plätze den Regenmassen

Side - Land unter im CFC-Camp! Am Mittwoch öffnete Petrus ordentlich die Schleusen. Die Rasenplätze im Side Sports Complex boten trotz Dauerregens glücklicherweise (noch) sehr gute Bedingungen.

Trainer David Bergner zog das Trainingsprogramm trotz Regen durch.
Trainer David Bergner zog das Trainingsprogramm trotz Regen durch.  © Picture Point

CFC-Trainer David Bergner konnte das geplante Programm durchziehen. Nicht dabei war Michael Blum. Der Innenverteidiger klagt über Schmerzen im Knie. Vorsorglich blieb er im Hotel und wurde behandelt.

Am Dienstag stand die Spieleröffnung im Mittelpunkt der CFC-Einheiten, am Mittwoch die Arbeit gegen den Ball. "Das waren zwei intensive Tage für die Jungs", sagte Bergner.

Am Donnerstag wartet der erste Härtetest gegen den Schweizer Erstligisten Grasshopper Club Zürich auf die Himmelblauen. "Ein Gegner, der uns ordentlich fordern wird. Danach werden wir sehen, was wir aktuell drauf haben", erhofft sich Bergner wichtige Erkenntnisse aus diesem Test gegen den Tabellenvorletzten der Super League, der Anfang Februar wieder in die Punktspiele startet.

Der CFC-Coach wird die meisten Spieler gegen Zürich jeweils eine Halbzeit lang spielen lassen. "Das Ergebnis ist zweitrangig. Wichtig ist, dass wir das umsetzen, was wir uns in den ersten Einheiten hier in Side erarbeitet haben", betonte Bergner.

Valentino Schubert beim Training im Dauerregen.
Valentino Schubert beim Training im Dauerregen.  © Picture Point

Mehr zum Thema Chemnitzer FC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0