Achte Soloplatte: Sido bringt neues Album mit überraschendem Titel raus!

Berlin - Seit mehr als 15 Jahren gehört Sido zur deutschen Rap-Elite. Kürzlich rockte er mit seiner Single "Tausend Tattoos" die deutschen Single-Charts. Nun die nächste Episode der Rap-Legende, denn im Spätsommer 2019 erscheint "Siggis" achtes Soloalbum.

Sido heißt mit bürgerlichem Namen Paul Hartmut Wuerdig.
Sido heißt mit bürgerlichem Namen Paul Hartmut Wuerdig.  © DPA

"Ich und keine Maske" soll am 27. September 2019 rauskommen.

Warum er genau diesen Titel wählte, bleibt derzeit noch ungeklärt. Zu Anfangszeiten seiner Karriere tritt der im Berliner Speckgürtel lebende Musiker mit einer silbernen Maske auf, um in der Öffentlichkeit unerkannt zu bleiben.

Nachdem ihm das Paparazzi-Rennen um den ersten Schnappschuss "ohne Maske" zu groß wurde, entschied er, sie wegzulassen.

Dem Erfolg schadete es nicht. Der 39-jährige bringt 2019 bereits sein achtes Soloalbum raus!

Der Berliner Rapper ackert schon längere Zeit an neuen Tracks, präsentierte am Freitag seinen ersten Song, der als Trailer des neuen Albums fungiert.

In "Wie Papa" bezieht sich Sido auf seinen musikalischen Erfolg, ernennt sich selbst als "Rap-Papa" und erklärt, warum "Siggi" noch nicht in die wohlverdiente Rap-Rente geht.

"Ich könnte mich zur Ruhe setzen und einfach genießen als ein Mann, der alles hat. Doch ich muss weitermachen, denn die 'Modus Mio'-Playlist (Spotify, Anm. d. Red.) geht mir aufn Sack."

Rapper Sido (r.) und Sänger Andreas Bourani (l.) landeten mit ihrem Song "Astronaut" auf Platz 1 der deutschen Single-Charts.
Rapper Sido (r.) und Sänger Andreas Bourani (l.) landeten mit ihrem Song "Astronaut" auf Platz 1 der deutschen Single-Charts.  © DPA

Mit seinem ehemaligen Rap-Partner Bushido ist Sido für die Etablierung des Deutschraps hauptverantwortlich.

Auch noch nach 15 Jahren, als er seinen ersten Hit "Mein Block" rausbrachte, beherrscht der musikalische Wortakrobat nach Belieben das Geschäft.

Features mit deutschsprachigen Stars, wie Andreas Bourani ("Astronaut"), Mark Forster ("Au revoir") oder Adel ("Der Himmel soll warten") Tawil, entwickelten Sidos frühere "Rap-Mukke" zu radiotauglichem Material, das Groß und Klein seit Jahren begeistert.

Erst kürzlich erreichte seiner Nummer-eins-Single "Tausend Tattoos" Goldstatus (200.000 verkaufte Singles), wie "Siggi" in seiner Instagram-Story zeigt.

Unter dem gleichnamigen Titel will der Berliner ab November 2019 durch Deutschland, Österreich, Luxemburg und die Schweiz touren.

Natürlich wird Sido neben den Tracks seiner neuen Platte auch einige seiner beliebten Klassiker zum Besten geben. Am 15.11. 2019 wird der gebürtige Ost-Berliner in die Hauptstadt kommen und die wahrscheinlich ausverkaufte Max-Schmeling-Halle zum Kochen bringen.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Berlin Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0