Zu teuer! Jetzt doch keine Neuauszählung in USA

TOP

Neun Leichen nach Brand auf illegaler Rave-Party geborgen

TOP

Hier zeigen die geschlagenen Schalke-Spieler, was sie von RB Leipzig halten

NEU

Hanka Rackwitz im Dschungel? Das hält ihre Familie davon

NEU

Ermordete Studentin: So fand die Polizei den 17-jährigen Afghanen

NEU
1.087

Hier erlebte ich den schwersten Tag meines Lebens

Dresden - Lilia Babina (52) betritt den kleinen Ballettsaal in der Striesener „TresTangos“-Tanzschule. Sofort strafft sich ihr Körper. Die ohnehin elegante Haltung wird königlich stolz. Unverkennbar, dass die zierliche Ukrainerin eine klassisch ausgebildete Tänzerin ist.

Die Welt schaut in diesen Monaten auf unsere Stadt. Es heißt, hier herrsche Misstrauen gegenüber Fremden. Doch das stimmt nicht! Unsere Stadt ist weltoffen. Mit der Serie „Willkommen in Dresden“ treten wir hier jeden Mittwoch den Beweis an. Dieses Mal: Lilia Babina (52).

„Am Ende des Tanzes reißen alle zugleich die Arme hoch!“, schärft Lilia Babina (52) ihren Schützlingen ein.
„Am Ende des Tanzes reißen alle zugleich die Arme hoch!“, schärft Lilia Babina (52) ihren Schützlingen ein.

Von Katrin Koch

Dresden - Lilia Babina (52) betritt den kleinen Ballettsaal in der Striesener „TresTangos“-Tanzschule. Sofort strafft sich ihr Körper. Die ohnehin elegante Haltung wird königlich stolz. Unverkennbar, dass die zierliche Ukrainerin eine klassisch ausgebildete Tänzerin ist.

Seit sechs Jahren gibt sie ihre Leidenschaft an junge Eleven weiter. Bevor ihre „Erbsen“ - kleine Ballett-Küken ab fünf Jahren - in den Saal kullern, erinnert sie sich an ihre Ankunft 1998 in Dresden.

„Es war der schwierigste Tag in meinem Leben. Denn ich kam zum Vortanzen in die Semperoper. Über 100 Tänzerinnen waren da, und ich, die Nummer 32, war die Älteste.“ Nach zwölf Stunden Casting stand es fest: Lilia Babina hatte sich ein Engagement an der Semperoper erkämpft - mit 35 Jahren!

Lilia (52) und ihr holländischer Mann Antoine (56) spazieren gern an der Elbe entlang.
Lilia (52) und ihr holländischer Mann Antoine (56) spazieren gern an der Elbe entlang.

„Da hören andere Tänzer auf“, lächelt die Ballerina. „Meine erste Vorstellung führte mich gleich auf Tournee nach Venedig - ich habe Jon Neumeiers ,Daphne [&] Cloe‘ getanzt.“

Ab 2004 trainierte Lilia Babina ihre ehemaligen Ballettkollegen. „Fünf Jahre später war ich reif dafür, mich selbstständig zu machen“ - mit der Ballettschule „Semper mobilis“. Für ihren Unterricht mietet sich Lilia Babina in der Striesener Tango-Schule oder im Neustädter Jugendhaus „Louise“ ein.

Die Tür geht auf - kleine Mädchen in bunten Röckchen und Gymnastikanzügen kichern herein. Einmal pro Woche trainieren sie ... und haben sich viel zu erzählen.

In der Striesener „Tres Tango“-Schule trainiert Lilia Babina mit ihren „Erbsen“.
In der Striesener „Tres Tango“-Schule trainiert Lilia Babina mit ihren „Erbsen“.

„Wir haben keine Zeit zum Schwatzen“, mahnt Lilia Babina. Denn die Stunden bis zur großen Jahresveranstaltung sind gezählt. Am 27. Juni werden Lilias 70 Schüler im Boulevardtheater zeigen, was sie gelernt haben.

Für manch kleines Mädchen - Lilia hat nur drei Jungs unter ihren Fittichen - sind Aufregung und Lampenfieber zu groß. Eine Mutter meldet ihre Tochter vom Training ab.

„Wer tanzt jetzt für sie mit“, fragt eine kleine Schülerin. „Leider niemand. Ich muss Teile der Choreografie für unseren Auftritt umschreiben“, seufzt Lilia. Sie bedauert jede Abmeldung, freut sich über Schüler, die sie über viele Jahre begleiten kann.

„Kaum ein Mädchen will Tänzerin von Beruf werden. Und trotzdem lege ich einen wichtigen Samen.
Die Mädchen beschäftigen sich mit klassischer Musik, lernen Disziplin, Körperhaltung, sich anzustrengen. Und sie erfreuen mit ihren kleinen Auftritten Menschen, wie vor kurzem die Senioren der Semperoper“, sagt Lilia Babina stolz.

Was mir gefällt an Dresden ...

Am Fenster erlebe ich den Wechsel der Jahreszeiten.
Am Fenster erlebe ich den Wechsel der Jahreszeiten.

„Mein Lieblingsplatz in Dresden?“ Lilia Babina überlegt nicht lange: „Das ist mein Fenster zu Hause in Pieschen. Mit Blick auf die Elbe.“ Alles kann Lilia Babina dort entdecken und verfolgen.

„Den Wechsel der Jahrezeiten. Enten, Schwäne, Kinder und Radler. Und auch das letzte Hochwasser 2013. Ich habe erlebt, wie sich die Menschen gegenseitig geholfen haben.“

Diese Zwischenmenschlichkeit vermisst Lilia Babina oft im Alltag.

„In meiner Heimatstadt Odessa kommen die Leute viel schneller ins Gespräch. Da muss man nur an einer Haltestelle sitzen und schon erfährt man ganze Lebensgeschichten. In Dresden reagieren die Menschen eher erschrocken, wenn man sie anspricht. Ich wünschte mir mehr Offenheit.“

Lilias Schützlinge vor großem Publikum

Der Auftritt vor den Ex-Tänzern der Semperoper war für Lilias Eleven die Feuertaufe für die Gala im Boulevardtheater.
Der Auftritt vor den Ex-Tänzern der Semperoper war für Lilias Eleven die Feuertaufe für die Gala im Boulevardtheater.

Am 27. Juni (12 Uhr) tanzen Lilia Babinas Schützlinge vor großem Publikum.

Über 400 Gäste werden im Boulevardtheater Dresden (Maternistraße) zur 90-minütigen Tanzgala „Bis mir Flügel wachsen“ erwartet.

Rund 70 Eleven tanzen 15 Stücke, unter anderem aus dem Ballett „Dornröschen“.

Die meisten Kostüme hat Lilia Babina bis zur letzten Minute selbst genäht. Ihr Traum: „Einmal mit meinen Schülern Dornröschen interpretieren.“ Karten (15/7 Euro) für „Bis mir Flügel wachsen“ gibt’s an der Theaterkasse oder online: www.sempermobilis.de

Fotos: Steffen Füssel, Eric Münch

Nicht die Größe! Darauf kommt es Männern bei Frauen-Hintern wirklich an

NEU

Schock! Schicksalsschlag für Escort-Girl Saskia Atzerodt

NEU

Teurer Luxus-Mercedes knallt gegen Litfaßsäule

NEU

Höchste Ehre! Michelin zeichnet "Die Windmühle" aus

205

Deswegen hat Helene Fischer sieben Monate lang Pause gemacht

14.702

Geschafft! Opa Herwig ist weiter und trifft Michael Hirte

862

Der Anfang vom Ende? Heute ist ein Schicksalstag für Europa 

2.199

Diese Blind-Hochzeit hat sich jetzt schon gelohnt

2.803

Peinlich! BKA-Bewerber rasseln durch Deutschtests 

1.350

Neues Wörterbuch erklärt uns den „besorgten Bürger“

902

Deshalb hadert Götz Schubert mit seiner Ost-Herkunft

1.284

Hier schimpft ganz Fußball-Deutschland über einen RB-Kicker

11.929

Polnische Rassisten verprügeln ausländische Studenten

4.744

Schwalbe und Eigentor sichern RB Leipzig die Tabellenführung

5.235

Polizist droht besoffenen Fahrern mit Nickelback

1.901

Scharf! Wer tanzt denn hier oben ohne in den Advent?

3.704

Haben Özil und Ronaldo Steuern hinterzogen?

968

So schnitten die DSV-Adler in Klingenthal ab

1.377

Flammen-Hölle in Lagerhaus: Mindestens neun Tote 

3.160

Doppelte Rache! Er wandert wegen Porno ins Gefängnis

4.014

Grünen-Politiker wegen eines falschen Wortes bei Facebook gesperrt

3.142

Was zum Teufel?! Woher kommt all dieser Müll?

4.910

Nach Scheidung: Lugners giften sich im TV an

3.175

Kehren diese beiden Stars zu GZSZ zurück?

5.738

Wie Hannibal Lector! Gefangener treibt Wärterin in den Wahnsinn

12.344

17-Jähriger soll Maria vergewaltigt und getötet haben

8.592

Hier wird der CFC nach der Pleite in Münster empfangen

4.981

Rapper darf nicht ins Haus: Haben sich Kim und Kanye getrennt? 

1.734

Dieser Knirps hat jetzt schon eine Frisur wie ein Rockstar

1.963

Penis ans Knie gerutscht: Mann glaubt, verflucht zu sein

15.551

Dieses Weihnachtsrätsel macht Euch garantiert verrückt

4.375

Weit unter Null! Jetzt wird es bitterkalt in Sachsen

7.787

Chancentod Dynamo verliert Heimspiel in München

8.690

Darum kann Sarah Lombardi jetzt wieder strahlen

24.604

CDU plant harten Kurs gegen Flüchtlinge

4.093

So heiß strippt Ronaldos Ex in diesem Adventskalender-Video

2.657

Illegale Preisabsprachen? Fall Radeberger vor Gericht

2.398

Jetzt gibt es die beliebten Einhorn-Kondome in der Drogerie zu kaufen

2.298

Angst vor Atomunfall? NRW ordert Jodtabletten nach

511

Schalke ist Leipzigs bisher schwerster Gegner

1.255

Zwei Flüchtlinge auf Güterzug von Lastern überrollt

5.934

TAG24-Interview: Olaf Schubert erklärt uns die Frauen

2.411

Auto mit vier Insassen stürzt in Elbe! Ein Toter 

7.945