Zweierbob-Damen bescheren Deutschland nächste Gold-Medaille
Top
Neue Hinweise zu Cäciele! Ihre Mutter wusste von Beziehung
Top
Schulbus kollidiert mit mehreren Autos und rast gegen Hauswand: 19 verletzte Kinder
Top
Nach Zyklon: 6000 Menschen von der Außenwelt abgeschnitten!
Top
36.515

7 Lügen, mit denen Migranten nach Deutschland gelockt werden

Zehntausende Migranten kommen, weil sie unglaublichen Geschichten über Deutschland gehört haben. Jetzt warnt das Auswärtige Amt vor den 7 größten Lügen.
In alten Booten kommen die Flüchtlinge übers Meer und hoffen auf das Paradies in Deutschland.
In alten Booten kommen die Flüchtlinge übers Meer und hoffen auf das Paradies in Deutschland.

Berlin - Immer mehr Migranten werden mit unglaublichen Lügen nach Deutschland gelockt. Geldgierige Schleuser versprechen ihnen das Paradies auf Erden. Und die Menschen begeben sich auf eine lebensgefährliche Reise, ohne zu wissen, dass ihre Träume platzen werden.

Das Auswärtige Amt will diesem Treiben Einhalt gebieten und startete eine eigene Website, auf der sie über die sieben größten Lügen der Schlepper und Schleuser aufklärt.

Unter RumoursAboutGermany.info wird in Englisch, Französisch und Arabisch mit dem größten Unsinn aufgeräumt. Hier geben wir einen Kurzüberblick über die sieben Lügen.

1. Lüge: "Das Schiff für die Überfahrt ist sehr groß und hat einen Pool und ein Kino."

Die Wahrheit: Die Schleuser benutzen die ältesten und billigsten Boote, die sie kriegen können. Meist hochseeuntaugliche Schlauchboote. Laut Angaben des Auswärtigen Amtes kamen allein dadurch 2016 mehr als 5000 Menschen im Mittelmeer ums Leben.

2. Lüge: "Allein für Afghanen hat Deutschland 800.000 Plätze reserviert."

Die Wahrheit: Das ist natürlich kompletter Unsinn. Bei der Prüfung der Asylanträge wird jeder Fall einzeln angeschaut und entschieden.

Vom rumänischen Timisoara geht es für die Migranten nach Deutschland.
Vom rumänischen Timisoara geht es für die Migranten nach Deutschland.

3. Lüge: "Wir haben 25 Jahre Erfahrung und Dein Transport nach Europa ist 100 Prozent legal und machbar."

Die Wahrheit: Erfahrung haben die kriminellen Schmuggler wirklich. Sie spielen Katz und Maus mit der (Grenz-)Polizei. Doch alles, was sie tun, ist illegal und komplett lebensgefährlich für die Menschen. Der einzig "sichere" Fakt ist, dass die Schmuggler reich werden.

4. Lüge: "Große deutsche Firmen brauchen ständig neue Arbeitskräfte, deshalb werden täglich allein in Deutschland 5000 Migranten eingestellt."

Die Wahrheit: Es gibt generell keine Quote für ausländische Arbeitskräfte in deutschen Firmen - weder staatlich verordnet, noch in den Unternehmen selbst.

5. Lüge: "Jeder Flüchtling bekommt 2000 Euro Begrüßungsgeld."

Die Wahrheit: Unsinn! Ein reines, frei verfügbares Begrüßungsgeld in dieser Höhe gibt es nicht. Natürlich kommt der deutsche Staat für Kosten auf, die im Rahmen der Unterbringung der Flüchtlinge entstehen.

Statt in einem "geschenkten Haus" landen die Migranten in Flüchtlingsunterkünften.
Statt in einem "geschenkten Haus" landen die Migranten in Flüchtlingsunterkünften.

6. Lüge: "Deutschland schenkt jedem Flüchtling ein eigenes Haus."

Die Wahrheit: das Gegenteil! Es ist und bleibt schwierig, die Asylbewerber ordentlich unterzubringen. Außerdem können Asylbewerber oft nicht frei entscheiden, in welcher Stadt bzw. welchem Bundesland sie sich aufhalten.

7. Lüge: "...und wenn Du Deutschland nicht gut findest, kriegst Du ein Visum für Kanada."

Die Wahrheit: Das ist der Gipfel der Märchenstunde. So ein Abkommen gibt es nicht.

All diese Geschichten locken natürlich viele Glücksritter an. Meist junge Männer, die sich in Pakistan, Algerien oder Äthiopien auf den Weg machen, um das vermeintlich große Glück zu finden. Sie können nicht unterscheiden, ob es Lüge oder Wahrheit ist, was ihnen die Schlepper erzählen. Aus ihrer Perspektive glänzen Europa und besonders Deutschland golden.

Viele dieser Menschen kommen also, weil ihnen eine Illusion vorgegaukelt wird und mischen sich unter die Flüchtlinge, die vor Krieg, Mord und Vergewaltigung temporär fliehen müssen, um zu überleben.

Deshalb schien es dem Außenministerium höchste Zeit, noch intensiver gegen diese Gerüchte und Lügen vorzugehen.

„Die Seite ist optimal auf dem Smartphone nutzbar und richtet sich in einfacher, klarer Sprache an Menschen, die mit dem Gedanken spielen, nach Deutschland zu kommen, die unterwegs sind oder bereits hier“, sagt Andreas Kindl, Beauftragter des Auswärtigen Amtes für Strategische Kommunikation.

„Das wichtigste Ziel unserer 'rumous about Germany-Kampagne' ist es, den Schleusern im Netz nicht die Informationshoheit zu überlassen", so Kindl. "Deshalb setzen wir der brodelnden Gerüchteküche vertrauenswürdige Fakten entgegen.“

Fotos: DPA, imago/Sven Simon

41-Jähriger wollte Ex-Kollegen verbrennen
Neu
Garderobenfrau per Kopfschuss getötet: Urteil für "Lasermann" gefallen
Neu
Arbeiter stürzt aus 10 Metern Höhe in den Tod
Neu
Aus heiterem Himmel: Sportler stürzt 50 Meter in die Tiefe
Neu
Knast für syrischen Gefährder
Neu
Haft für tödlichen Angriff mit Samurai-Schwert
Neu
Einmal umgeknickt und aus der Traum!
7.350
Anzeige
"Bild" fällt auf Satire rein und startet Schmutzkampagne
Neu
Dieser Einsatz stinkt zum Himmel! Hier ist ein Gülletank geplatzt
Neu
Junge (12) von Auto erfasst: Gaffer machen Fotos und helfen nicht
Neu
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
134.346
Anzeige
Mit Polizei-Eskorte zum Kreißsaal: Werdender Vater findet Krankenhaus nicht
Neu
Beamte retten Schäferhund aus fünf Meter Höhe
Neu
69-Jähriger läuft gefesselt auf Straße, aber keiner will ihm helfen
Neu
Nachbarn denken Autofahrer ist betrunken, doch in Wahrheit kämpft er um sein Leben!
Neu
Trotz Überlastung: Terrorermittler im Fall Amri fand Zeit für Nebenjob
Neu
Blutiger Angriff: Küchenhilfe attackiert Kollegen mit Hackmesser!
Neu
Falsch abgebogen: Autofahrer landet in Treppenhaus!
Neu
Daimler-Betriebsräte distanzieren sich von rechten Kollegen
Neu
Werden sie unterschätzt? Wie gefährlich sind Islamisten-Frauen?
Neu
Autos komplett zerstört! 29-Jährige stirbt bei Horror-Unfall in Kurve
4.584
Tödliche Medikamentenversuche an Kindern: Arzt verabreichte in 61 Fällen falsche Medizin
1.175
Krieg in Syrien: Stammen die Türken-Panzer etwa aus Hessen?
1.368
Skandal-Schlachthof: Bringt das Beweismaterial die Ermittler weiter?
967
Mann bekommt keine Bratwurst, dann zieht er plötzlich eine Waffe
1.350
Entwarnung nach Evakuierung am Ostbahnhof
237
Update
Horror-Busfahrt! Studentin wird im Gepäckraum eingeschlossen
1.631
Taxifahrer hilft Polizei, indem er Taschendieben hinterher fährt
862
Kinderhasser versteckt Rasierklingen auf Spielplatz
1.206
Grundschule geschlossen: Knapp 90 Kinder mit Noroviren infiziert
2.850
Hier jubelten Tausende Hitler zu, das soll jetzt aus dem Gelände werden
214
Sex-Attacke: Studentin wird auf Toilette überfallen
3.843
Als eine Frau Geld abheben wollte, griffen sie an: Wer kennt diese Räuber?
329
Melina Sophie muss Porno-Bestellung bei ihrer Bank erklären
3.503
Schockdiagnose: Bewegender Aufruf von Fußball-Stars für Severin (12)!
1.103
Forderungen im dreistelligen Millionenbereich! Ist das der Ruin von Roland Koch?
185
Sachsenring-Rekordhalter Peter Rubatto ist tot
1.712
23-jähriger Autofahrer crasht in Lastwagen und überschlägt sich
64
Jugendliche klauen Auto und rasen damit quer durch Deutschland
1.547
So gespalten sind die Deutschen beim Thema Diesel-Fahrverbot
827
Vermögenssteuer? So will die Linke kostenlosen ÖPNV finanzieren
766
Umstrittener Aufnäher auf SEK-Uniform: LKA straft Beamten ab
4.326
Mit Auto auf Ex zugerast: Wo steckt dieser Psycho-Ausbrecher?
927
150 Gaffer stören Rettungskräfte, die eingeklemmte Frau befreien wollen
1.492
Schülerin (17) spielt mit Handy, während es lädt: Tot!
8.762
20 Autos Totalschaden! 1000-Tonnen-Güterzüge kollidieren
2.660
Streit geht weiter: Brinkmann holt zum Gegenschlag aus
2.137
Verurteilter Mörder geflohen! Wenn ihr diesen Mann seht, ruft schnell die Polizei!
2.315
Sila Sahin ist schwanger und schockt mit Geständnis
5.766
Fitnessmodel will einfachen Sit-Up machen und ist plötzlich gelähmt
2.674