Brennende Gefahr! Phosphor-Granate unter Brücke abgelegt

Siegburg - Eine Phosphorgranate aus dem Zweiten Weltkrieg hat in Siegburg für Verwirrung und Gefahr gesorgt.

Die Phosphorgranate wurde zunächst gekühlt, konnte später luftdicht verpackt und abtransportiert werden.
Die Phosphorgranate wurde zunächst gekühlt, konnte später luftdicht verpackt und abtransportiert werden.  © Thomas Kraus

Wegen eines Brandes wurde die Feuerwehr am Freitagabend alarmiert und unter eine Brücke bei einem Heimwerkermarkt gerufen, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Die Straße wurde gesperrt. Die Einsatzkräfte stellten allerdings fest, dass die Ursache für den Rauch kein normales Feuer war, sondern, dass Flüssigkeit in einem länglichen Gegenstand mit Luft reagierte.

Der Kampfmittelräumdienst wurde herbeigerufen und das Objekt gekühlt.

Tatsächlich handelte es sich um eine englische Brandgranate aus dem Zweiten Weltkrieg - Experten sicherten diese und verpackten sie luftdicht. Wer die Granate abgelegt hatte und warum, ist unklar. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Die Phosphorgranate wurde von einem Unbekannten unter einer Brücke abgelegt.
Die Phosphorgranate wurde von einem Unbekannten unter einer Brücke abgelegt.  © Thomas Kraus

Titelfoto: Thomas Kraus

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0