32 Verletzte! So heftig war die Silvesternacht in Thüringen

Erfurt - In der Silvesternacht sind in Thüringen mindestens 32 Personen verletzt worden. Die meisten davon konnten ambulant versorgt werden, wie die Polizei am Dienstag mitteilten.

Wie hier in Ilmenau gab es in ganz Thüringen viele Feuerwerke zu bewundern, einige gingen aber auch schief.
Wie hier in Ilmenau gab es in ganz Thüringen viele Feuerwerke zu bewundern, einige gingen aber auch schief.  © DPA

Zwei Menschen erlitten jedoch schwere Verletzungen an der Hand durch Böller.

Der Jahreswechsel bedeutete auch für die Feuerwehren in Thüringen Stress. Insgesamt 38 Mal wurden die Retter wegen Brandfällen verständigt.

Bei einem Brand eines Einfamilienhauses im Landkreis Hildburghausen wurden zwei Bewohner leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von 100.000 Euro.

Die meisten gemeldeten Bränden waren laut Polizei aber Container- und Mülltonnenbrände, die schnell gelöscht werden konnten. In der Silvesternacht wurden außerdem etwa 30 Sachbeschädigungen gemeldet und 36 Körperverletzungen angezeigt.

Die Gesamtzahl der angezeigten Straftaten dürfte sich nach Angaben der Polizei noch erhöhen, da sich einige Geschädigte erfahrungsgemäß erst nach Tagen bei ihr melden.

Insgesamt seien im Zeitraum von 17 bis 4 Uhr 562 Notrufe bei Thüringer Polizeidienststellen eingegangen. Das sei in etwa doppelt so viel wie an einem normalen Tag.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0