Opel-Konflikt steht kurz vor der Eskalation Neu Er wiegt fast eine Tonne! Hai-Alarm im Mittelmeer Neu Porsche sucht in Dresden nach neuen Mitarbeitern 46.561 Anzeige Mann bestellt acht Kilo Bomben am Telefon: Was steckt dahinter? Neu Darsteller gesucht: Werde das Gesicht eines coolen Werbespots 1.834 Anzeige
6.819

Sicherheit hoch zehn! So rüsten sich die Großstädte für Silvester

Böller braucht Ihr in diesen Städten zu Silvester definitiv nicht einstecken.
Zu Silvester gilt an einigen Stellen Böller- und Feuerwerksverbot.
Zu Silvester gilt an einigen Stellen Böller- und Feuerwerksverbot.

Berlin/Köln - Nach den massenhaften Übergriffen auf Frauen in der vergangenen Silvesternacht haben mehrere deutsche Großstädte ihre Sicherheitsvorkehrungen in diesem Jahr verschärft.

Die Kölner Polizei entwickelte für die Gegend rund um Hauptbahnhof und Dom sogar ein besonderes Präsenzkonzept. Die Zahl der anwesenden Beamten wird auf 1500 verzehnfacht.

Auch Videoüberwachung und eine böllerfreie Zone rund um das Gotteshaus sollen die Sicherheit für die Feiernden erhöhen. Nach der chaotischen Silvesternacht 2015/2016 waren mehr als 1000 Strafanzeigen eingegangen, viele wegen sexueller Übergriffe; außerdem war auf der Domplatte unkontrolliert Feuerwerk abgebrannt worden.

Auch in Düsseldorf, Hamburg und Stuttgart hatte es eine große Zahl von Strafanzeigen wegen Übergriffen gegeben. In der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt sind dieses Mal erstmals Böller in der Altstadt verboten. Dadurch erhofft sich die Stadt, das "allgemeine Sicherheitsgefühl" der Menschen zu erhöhen, wie ein Sprecher sagte.

Die Polizei wird überall richtig präsent sein.
Die Polizei wird überall richtig präsent sein.

In Hamburg wird die Polizei vermutlich an Brennpunkten wie Reeperbahn und Landungsbrücken stärker präsent sein als in der Vergangenheit. Auch der Aufbau eines Infostandes der Polizei an der Großen Freiheit sei geplant, so dass sich Opfer von Übergriffen schnell melden könnten.

Andernorts betreiben die Sicherheitsbehörden "business as usual", wie es beispielsweise in München heißt. "Das Konzept hat sich in den Vorjahren gut bewährt, daher ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht mit größeren Änderungen zu rechnen", sagte ein Polizeisprecher.

Das ablaufende Jahr hatte in der bayerischen Landeshauptstadt mit einer Terrorwarnung begonnen, unter anderem waren zwei Bahnhöfe gesperrt worden. Auch bei Deutschlands größter Silvesterfeier rund um das Brandenburger Tor in Berlin gibt es keine besonderen Maßnahmen: "Wir werden am bewährten Einsatzkonzept nichts ändern", sagte ein Polizeisprecher.

Details gibt die Berliner Polizei wie üblich nicht bekannt. In der vergangenen Silvesternacht waren neben den regulären Einsatzkräften zusätzlich 1700 Polizisten im Einsatz.

Fotos: DPA

39-Jähriger soll mehrfach Killer für Mord an Ehefrau angeheuert haben Neu Diebstahl-Versuch endet in Gerangel und mit Macheten-Stich Neu
Schmierfett-Fund an Ostseeküste: Polizei ermittelt, Gefahr für Umwelt noch unklar Neu Das ist der offizielle Song zur Fußball-WM 2018 in Russland Neu Grausamer Fund: Fahrer entdeckt Leiche in seinem Bus Neu Iris Mareike Steen und Christian Polanc im "Let's Dance"-Halbfinale? Eine Frau könnte alles verändern Neu
Mutig: Kleiner Junge (7) verhindert Vergewaltigung seiner Mama Neu Fast alle Pakete verschwunden? Fünf Männer rauben DHL-Fahrzeug aus Neu Das passiert wirklich beim großen GZSZ-Special! Neu Mitten auf dem Schulhof! Feuerwehr fängt komisches Krokodil Neu Verkeimtes Schulessen? 90 Kinder an Salmonellen erkrankt Neu Du kannst Programmieren? Dann suchen wir genau Dich! 18.064 Anzeige Vor AfD-Demo: Hier trainieren Linksaktivisten die perfekte Blockade! 1.282 Uran in Waffen: Sind Nato-Bomben schuld an Krebs-Erkrankungen? 1.266 So macht sich Dänemarks Nationaltrainer über Frankreich lustig! 427 Mann spuckt Bahnmitarbeiter Blut ins Gesicht 150 Ob beruflich oder privat: So beeinflussen Zähne Dein Leben 7.002 Anzeige Mann soll Frauen nach Tinder-Dates vergewaltigt haben 183 Polizei veröffentlicht schockierendes Video von Tunnel-Unfall! 3.376 Genitalherpes: Jeder Dritte in Deutschland ist infiziert! 1.641 Anzeige Wutrausch! Mann bewirft Polizisten mit Fernseher 87 Warum steht hier ein Boot im Kornfeld? 1.120 Über 40 Schafe tot: Nun gibt es ein offizielles Wolfsgebiet 1.490 Für 48 Mio. Euro! Das wird aus dem einzigen früheren DDR-Freizeitpark 2.876 Notlandung am Flughafen: Unglücks-Pilot ist bekannter Multimillionär 2.016 Einjähriger stürzt aus Küchenfenster: Lebensgefahr! 1.163 Eingeschleust! Mann meldet Flüchtlinge in einem Waldstück 2.153 Diesel-Skandal: Werden Hunderttausende Daimler zurückgerufen? 450 Jüdische Bürger haben Angst um ihre Sicherheit 619 Tumulte bei Abschiebeversuch aus Schule: Entscheidung weiter offen 1.295 Verheiratete Spielerfrau will unbedingt mit David Beckham vögeln 3.779 Wie grausam! Kalb werden auf Weide Fell und Organe heraussgeschnitten 1.250 Profis klauen fünf Luxus-Autos aus Oldtimer-Handel 947 Bamf-Skandal: Auch Außenstelle in Schleswig-Holstein auffällig 88 Pottwal am Ostseestrand: Diese Kunstaktion ging mächtig nach hinten los 2.169 Asyl-Skandal beim Bamf: 200 weitere Verdachtsfälle 439 Drei verpasste Anrufe von Jogi, dann stand Petersen plötzlich im WM-Kader 551 Ente gut, alles gut! Polizei löst hollywoodreifen Fall an Teich 490 Beisetzung von Herzog Friedrich: Auch das belgische Königspaar trauert 895 Mann vergewaltigt 22-Jährige brutal und sticht mit Schraubenzieher auf sie ein 3.421 Viel Geld für teure Mittel? Einfach Pfeffer oder Salz in die Maschine! 1.691 Nach heftigen Sex-Vorwürfen: Weinstein stellt sich der Polizei 751 Update Toni ist das neue Topmodel: So reagieren ihre Fans auf den GNTM-Sieg! 4.890 Mitten in Deutschland? Sklavenhandel am Kölner Hauptbahnhof 2.097 Nach Randale mit Holzlatte: Haftbefehl gegen Asylbewerber erlassen! 1.382 Deshalb warnen Experten vor Orangensaft und Co. zum Frühstück 3.177 Auf Landstraße: Frau stirbt bei Frontal-Crash 2.463 Autsch! Ist dies das schmerzhafteste Tattoo aller Zeiten? 7.042 Feuer bricht in Flüchtlingsheim aus: neun Verletzte! 214 Update Diesel-Hasser machen Druck: Hier soll das Fahrverbot so schnell wie möglich kommen 1.547