Hedlund verlässt Union Berlin, Redondo zu Fürth!

Berlin - Nach zweieinhalb bricht Simon Hedlund seine Zelte bei Union Berlin ab. Wenn die Mannschaft am Samstag ins Trainingslager nach Jerez de la Frontera in Spanien fliegt, wird der Schwede den Flug nicht mit antreten. Der 25-Jährige steht nach einem Bericht der "Berliner Zeitung" vor einem Wechsel zu Bröndby IF.

Simon Hedlund läuft an Jenas Torwart jo Coppens vorbei.
Simon Hedlund läuft an Jenas Torwart jo Coppens vorbei.  © DPA

Überraschend kommt der Abschied nicht. Bereits im Dezember war über ein Transfer von Hedlund spekuliert worden. Seit Wochen spielt der Flügelstürmer unter Urs Fischer keine Rolle mehr.

Kam er in der vergangenen Saison noch auf 31 Einsätze und fünf Treffer, so steht er in dieser Saison bei elf Einsätzen. Das letzte Mal stand er am 7. Spieltag beim 2:0 gegen Holstein in der Startelf. Insgesamt kam er auf 70 Zweitligaspiele, in denen er acht Tore erzielen und fünf Vorlagen geben konnte.

Statt Ingolstadt und Ex-Coach Keller zieht Hedlund nun nach Dänemark. Dort wird Unions einstiger Rekordtransfer (kam 2016 für 850.000 Euro von IF Elfsborg) auf einen alten Bekannten der Bundesliga treffen: Ex-Stuttgart-Coach Alexander Zorniger.

Noch ist der Wechsel nicht offiziell, doch es fehlen wohl nur noch Kleinigkeiten. Zudem könnte noch am Freitag ein weiterer Spieler Union Berlin verlassen. Nach B.Z.-Informationen soll auch Christoph Schösswendter keine Zukunft mehr bei den Eisernen haben. Der Verteidiger kam 2017 nach von Rapid Wien nach Berlin, konnte sich aber nie durchsetzen.

Im Trainingslagers finden dann auch die ersten drei Testspiele des neuen Jahres statt. Jeweils auf dem eigenen Trainingsgelände in Jerez de la Frontera wird am Sonntag (12.30 Uhr) gegen den chinesischen Zweitligisten Shenzhen FC sowie am kommenden Freitag (18.1.) in einem Doppeltest gegen den Drittligisten Spielvereinigung Unterhaching (14.00 Uhr) und den Schweizer Zweitligisten FC Lausanne-Sport (16.00 Uhr) geprobt.

Nach der Rückkehr nach Berlin ist inzwischen auch die Generalprobe für den Ligaauftakt gegen den 1. FC Köln (31.1. Januar) terminiert. Am 26. Januar (14.00 Uhr) empfängt Union den FC Basel im Stadion An der Alten Försterei. Ursprünglich sollte die Begegnung in Basel stattfinden. Dies wurde von den Schweizer Behörden aber untersagt (TAG24 berichtete).

Update, 19 Uhr

Neben Hedlund hat Union Berlin zwei weitere Abgänge bekannt gegeben. Verteidiger Christoph Schösswendter (30) kehrt nach Österreich zu Admira Wacker, wo er schon bis 2016 spielte, zurück. Der 30-Jährige löste seinen Vertrag auf. Offensivspieler Kenny Prince Redondo (24) wechselt zu Ligakonkurrent SpVgg Greuther Fürth.

"Ich freue mich, dass der Verein meinem Wechselwunsch entspricht und bin den Verantwortlichen sehr dankbar. Ich hatte eine tolle Zeit bei Union und habe mich sowohl sportlich als auch persönlich in den letzten Jahren weiterentwickelt. Trotzdem möchte ich nun einen neuen Schritt wagen, um in Zukunft mehr Spielzeit zu bekommen", erklärte der 24-Jährige zum Abschied.

Mehr zum Thema 2. Bundesliga:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0