Schlagert sich Sachse Ramon bei DSDS weiter?

Wiedemar (Landkreis Nordsachsen) - Heute wird's ernst bei "Deutschland sucht den Superstar"! Die Castings sind vorbei, der Recall beginnt und somit die Frage: Wer darf mit Poptitan Dieter Bohlen (66) als einer von 26 Kandidaten nach Südafrika fliegen?

Ramon Kaselowsky (r.) und sein Duettpartner Elvin Kovaci müssen in Sölden gemeinsam vor die Jury.
Ramon Kaselowsky (r.) und sein Duettpartner Elvin Kovaci müssen in Sölden gemeinsam vor die Jury.  © TVNOW / Stefan Gregorowius

Hoffnung darauf macht sich auch Ramon Kaselowsky (26) aus Zschernitz, einem Ortsteil von Wiedemar, bei Leipzig.

Die erste Runde im Casting hatte der Gebäudereiniger, der im übrigen aus einer Artistenfamilie stammt, locker gemeistert. Er überzeugte Bohlen, Pietro Lombardi (27), Oana Nechiti (31) und Xavier Naidoo (48) mit einem uralten Schlagerklassiker.

Einen Hit mit ähnlich vielen Jahren auf dem Buckel hat Ramon auch für den Recall im österreichischen Sölden ausgesucht. "Quando quando quando" von Engelbert will er singen.

Love Island: Bodyshaming: "Love Island"-Greta klagt an und ruft Fans zur Rache auf
Love Island Bodyshaming: "Love Island"-Greta klagt an und ruft Fans zur Rache auf

"Besonders vorbereitet habe ich mich aber nicht", gibt der 26-Jährige zu. "Ich singe sowieso jeden Tag nahezu überall, vor allem im Auto. Das war mein Stimmtraining." Gesangsunterricht wollte er vorher nicht nehmen.

"Ich bin doch auch ohne Unterricht in den Recall gekommen, einfach mit meinem Talent und so wie ich bin", so Ramon. "Die Jury fand mich richtig gut und ich vertraue jetzt im Recall einfach wieder auf meine Stimme."

Ob es Ramon bis in die nächste Runde schafft? Sehen wir heute ab 20.15 Uhr auf RTL.​

Mehr zum Thema Deutschland sucht den Superstar: