Mercedes kracht in Gegenverkehr: Viel bleibt vom Wagen nicht mehr übrig

Sinsheim - Bei einem schweren Crash sind nahe Angelbachtal bei Sinsheim vier Menschen verletzt worden - darunter ein kleines Kind (3).

Der Mercedes (Vordergrund) erwischte erst den Transporter (rechts), dann den Fiat (Mitte).
Der Mercedes (Vordergrund) erwischte erst den Transporter (rechts), dann den Fiat (Mitte).  © pr-video/René Priebe

Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Unfall am Samstag gegen 12 Uhr. Eine Mercedes-Fahrerin (47) war auf der B39 von Angelbachtal in Richtung Mühlhausen unterwegs. Dabei geriet sie mit ihrem Wagen auf den rechten Grünstreifen.

Sie verlor die Kontrolle über ihren Wagen und geriet auf die Gegenspur. Dort touchierte sie einen entgegenkommenden VW Transporter und krachte schließlich in einen dahinter fahrenden Fiat Punto.

Die 47-jährige Unfallverursacherin wurde in ihrem Mercedes eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. "Sie wurde glücklicherweise nur leicht verletzt", schreiben die Beamten.

Sowohl die Insassen des VW Transporters, eine 33-Jährige und ein 3 Jahre altes Kleinkind, als auch der Fiat-Fahrer (20) wurden leicht verletzt. Alle Beteiligten wurden durch Rettungswagen in ein umliegendes Krankenhaus gebracht.

Für die Dauer der Unfallaufnahme war die B 39 zwischen Angelbachtal/Eichtersheim und Mühlhausen bis 15 Uhr gesperrt. Zu nennenswerten Verkehrsbeeinträchtigungen kam es hierbei nicht. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf rund 22.000 Euro.

Die Fahrerin dieses Mercedes hatte die Kontrolle verloren und war schließlich in den Gegenverkehr gekracht.
Die Fahrerin dieses Mercedes hatte die Kontrolle verloren und war schließlich in den Gegenverkehr gekracht.  © pr-video/René Priebe

Titelfoto: pr-video/René Priebe

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0