Unfassbar! Hund fällt Frau an, Besitzer geht einfach davon

Der Hund war ohne Leine neben seinem Besitzer gelaufen, als er die 61-Jährige sah, bellte er, schließlich fiel er sie an. (Symbolbild)
Der Hund war ohne Leine neben seinem Besitzer gelaufen, als er die 61-Jährige sah, bellte er, schließlich fiel er sie an. (Symbolbild)  © 123RF

Sinsheim - Eine 61-Jährige Frau war auf einem Feldweg zu Fuß in Richtung Zuzenhausen unterwegs, als ihr ein Mann mit einem nicht angeleinten Hund auf einem parallelen Weg neben einem Bach entgegenkam.

Der Hund begann sofort zu bellen und aggressiv zu werden. Dem etwa 30 bis 35 Jahre alten Mann gelang es nicht mehr, den Hund festzuhalten oder anzuleinen. Er riss sich los, sprang über den Graben mit dem Bächlein hinweg und fiel mehrmals die Frau an. Dabei biss ihr der Hund heftig in den linken Unterarm.

Der Hundebesitzer eilte hinzu und leinte sein Tier an. Doch statt der gebissenen Frau zu helfen, zog er sich die Kapuze über den Kopf und ging mit dem Hund seines Weges.

Die 61-Jährige begab sich nach dem Vorfall in ein Krankenhaus. Die Tat hatte sich bereits vergangenen Mittwoch ereignet, doch nun hat das Opfer Anzeige erstattet. Sie beschreit den Hundebesitzer wie folgt:

  • Er war ungefähr 30 bis 35 Jahre alt, besaß eine schmächtige Statur und ca. 170 cm groß,
  • Er machte eine eher ungepflegte Erscheinung, trug eine lange Hose und einen grünen Kapuzenpullover.
  • Darüber hinaus sprach er Hochdeutsch.

Der recht großgewachsene Hund hatte ein beige farbenes und relativ kurzes Fell, insgesamt gepflegt. Passanten, die vergangenen Mittwoch etwas gesehen haben oder den Hundebesitzer kennen, werden gebeten, sich bei der Polizei unter Tel.: 07261/6900 zu melden.

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0