Mit Jagdmesser vor Supermarkt zugestochen: Haftbefehl gegen 18-Jährigen

Sinzig - Nach einer Messerstecherei auf einem Supermarktparkplatz in Sinzig (Kreis Ahrweiler) ist gegen einen 18-Jährigen Haftbefehl wegen des Verdachts auf Totschlag erlassen worden.

Der Streit artete am Montagabend aus (Symbolfoto).
Der Streit artete am Montagabend aus (Symbolfoto).  © DPA

Wie die Staatsanwaltschaft Koblenz am Mittwoch mitteilte, wird dem Mann vorgeworfen, während eines Streits am Montagabend einem 33-Jährigen mit einem Jagdmesser einen Stich in die linke Brust versetzt und dabei dessen Tod zumindest billigend in Kauf genommen zu haben.

Der 33-Jährige starb kurze Zeit später im Krankenhaus, er stammte aus dem Kosovo. Der 18-jährige Deutsche hat nach Angaben der Staatsanwaltschaft zunächst keine konkreten Angaben dazu gemacht, was passiert ist.

Zu Tatmotiv und Hergang waren laut Staatsanwaltschaft noch keine Details bekannt. Die Ermittlungen dauern an.

Gegen den 18-Jährigen wurde nun ein Haftbefehl erlassen (Symbolfoto).
Gegen den 18-Jährigen wurde nun ein Haftbefehl erlassen (Symbolfoto).  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0