Jetzt steht's fest: Das sind die schönsten Skigebiete der Alpen

So macht Ski fahren Spaß. Atemberaubende Landschaften und kilometerlange Abfahrten.
So macht Ski fahren Spaß. Atemberaubende Landschaften und kilometerlange Abfahrten.

Während die diesjährige Skisaison noch läuft, lohnt es sich, bereits für die neue Saison 2016/2017 umzuschauen. Doch wo liegen die besten und beliebtesten Skigebiete?

Sowohl für Paare als auch für Familien und Gruppen bietet die Alpenlandschaft in Frankreich, Österreich und Italien vielfältige Möglichkeiten, kilometerlange Abfahrten durch atemberaubende Landschaften zu genießen.

Eine aktuelle Umfrage des Skireisespezialisten SnowTrex hat ergeben, dass die Deutschen „La Plagne“ und „Les 3 Vallées“ in Frankreich sowie „Hochkönig“ in Österreich als Skigebiete bevorzugen. Sölden (Österreich), bekannt durch die BIG 3, landete auf Platz 5. Livigno in den italienischen Alpen erreichte Platz 9.

Die Umfrage fand unter insgesamt 40.000 Teilnehmern aus acht Nationen statt. Auch im internationalen Vergleich belegten die beiden französischen Skigebiete die ersten Plätze, knapp vor Sölden.

Die französischen Alpen sind das Lieblingsreiseziel der deutschen Skifahrer.
Die französischen Alpen sind das Lieblingsreiseziel der deutschen Skifahrer.

Jede Winterregion zeichnet sich durch ein unverkennbares Merkmal aus, was zu ihrer Beliebtheit in großem Maße beiträgt. La Plagne beispielsweise verfügt über 127 Pisten mit einer Gesamtlänge von 225 Kilometern. Die 93 Liftanlagen überwinden Höhenunterschiede zwischen 1250 und 3250 Metern.

Doch der absolute Höhepunkt ist die 15 Kilometer lange Abfahrt, die beim Bellecôte-Gletscher beginnt und in Montchavin endet. Auf dieser Strecke überwindet man 2000 Höhenmeter.

Les 3 Vallées setzt sich aus drei Tälern zusammen: dem Bellevilletal, dem Courcheveltal und dem Méribeltal. Damit bildet es das größte zusammenhängende Skigebiet der Welt. In dieser Region gibt es ein vielfältiges Angebot an Freeride-Möglichkeiten und Snowparks.

Sölden begeistert jährlich viele Tausende Besucher,weil die Stadt von drei Dreitausendern umgeben ist, den sogenannten BIG 3. Dazu gehören der Gaislachkogl mit 3058 Metern Höhe, der Tiefenbachkogl mit 3250 Metern Höhe und der Schwarze Schneid mit 3340 Metern Höhe.

Auf allen drei Bergspitzen wurden Aussichtsplattformen errichtet, die einen 360°-Blick ermöglichen und von wo aus man bei guten Wetterbedingungen bis zu 100 Kilometer in alle Richtungen schauen kann.

Livigno in Norditalien besticht durch 115 Kilometer Piste, 30 Liftanlagen und Höhenunterschiede zwischen 1816 und 2798 Metern Höhe. Skifahrer können sich auf beiden Seiten des Tals austoben und haben somit immer einen Platz an der Sonne.

Der nahegelegene Lago di Livigno schiebt sich durch die hohen Berge und bietet einen herrlichen Anblick von den Gipfeln der Pisten.

Fotos: istock.com/George Clerk, pixabay


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0