Schon wieder! Deutschlandweiter Ausfall bei Vodafone Top Teenager-Duo von 15-köpfiger Gruppe gejagt, geschlagen und bespuckt Top Berliner Kinder-Intensivstation sucht dringend Mitarbeiter 8.261 Anzeige Randalierer stirbt nach Angriff auf Polizisten Top
3.273

Mitten in Deutschland? Sklavenhandel am Kölner Hauptbahnhof

"Gemeinsam für Afrika" macht auf Probleme der modernen Welt aufmerksam

Weltweit werden weiterhin Menschen ohne Rechte ausgebeutet und als Sklaven gehalten. Eine Aktion in Köln machte darauf aufmerksam.

Von Dominik Brüggemann

Köln - Existiert Sklavenhandel etwa immer noch. Am Freitag gab es sogar einen Sklavenmarkt am Kölner Hauptbahnhof, der als Schauspiel-Aktion auf die moderne Sklaverei in der Welt aufmerksam machen sollte.

Die als Sklaven verkleideten Unterstützer wurden symbolisch versteigert.
Die als Sklaven verkleideten Unterstützer wurden symbolisch versteigert.

Die Einladung des Bündnisses "Gemeinsam für Afrika" klang mehr als zynisch: "Kommen Sie am 25. Mai um 12 Uhr zu unseren bundesweiten Sklavenmärkten und steigern Sie mit."

Und weiter: "Zu günstigen Preisen bieten wir fähige Arbeitskräfte, die nützliche Aufgaben in Ihrem Haushalt und Ihrem Garten übernehmen können. Jeder kann sich an der Versteigerung beteiligen."

Am Freitagmittag dann vor dem Kölner Bahnhof folgendes Szenario. In einem Schauspiel "versteigerten" die Unterstützer von "Gemeinsam für Afrika" symbolisch drei Menschen an den Höchstbietenden.

Steven Tümler (34) von "Gemeinsam für Afrika" zu TAG24: "Wir wollen mit dieser Aktion auf die moderne Sklaverei und speziell auf Zwangsarbeit als eine Form der Sklaverei aufmerksam machen."

Doch was soll dieser Aufruf, wo Sklaverei doch seit mehr als 150 Jahren als abgeschafft gilt? Das Bündnis "Gemeinsam für Afrika" verweist auf weiterhin bestehende Sklaverei.

40 Millionen Menschen sind Opfer moderner Sklaverei

Zum symbolischen Höchstpreis wurden die Sklaven bei der Aktion verkauft. Die dargestellten Fälle bei dem Schauspiel sind allerdings Realität.
Zum symbolischen Höchstpreis wurden die Sklaven bei der Aktion verkauft. Die dargestellten Fälle bei dem Schauspiel sind allerdings Realität.

Das heißt: Menschen werden immer noch für illegale Kinderarbeit, Zwangsprostitution oder als Soldaten komplett rechtelos ausgebeutet.

Die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) ist eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen und hat die weltweiten Fakten über moderne Sklaverei zusammengetragen.

Das Ergebnis: "Demnach waren im Jahr 2016 mehr als 40 Millionen Menschen Opfer von modernen Formen der Sklaverei", so die ILO.

Zum Vergleich: In Deutschland leben etwa 82,6 Millionen Menschen. Besonders Frauen sind weltweit betroffen, machen etwa 75 Prozent aller von Sklaverei betroffenen Menschen aus.

Steven Tümler zu TAG24: "Auch in Deutschland werden Menschen zu sklavenähnlichen Bedingungen ausgebeutet." Er verwies auf die Schlachtbetriebe der fleischverarbeitenden Industrie.

Seine Forderung: "Politik, Wirtschaft und die Zivilbevölkerung müssen genauer hinsehen." Der Verbraucher habe es ebenfalls in der Hand, ob er immer zu Billigprodukten kaufe, die auf dem Rücken anderer hergestellt werden, oder auch Fair-Trade-Produkte kaufe.

20 Hilfsorganisationen haben sich unter dem Dach von "Gemeinsam für Afrika" versammelt. Bundespräsident Steinmeier ist Schirmherr von "Gemeinsam für Afrika." Die Aktionen gab es am Freitag nicht nur in Köln, sondern auch in Berlin, Leipzig und anderen deutschen Städten.

Ein "verkaufter Sklave" wird abgeführt.
Ein "verkaufter Sklave" wird abgeführt.

Fotos: TAG24.de/Brüggemann

Geisterfahrerin rast frontal auf Autobahn in Bus von Jugend-Fußballern Top Update Nach Überfall auf Zug: Polizei jagt FCM-Hooligans via MDR-Sendung "Kripo live" Top
Setzten Polizisten für Pegida-Anhänger ein ZDF-Team fest? Top Polizei sucht nach verschwundenem Jungen: Kaum zu fassen, wo sie ihn wiederfindet Top Hitze im Krankenhaus: Patienten leiden unter hohen Temperaturen 9.841 Anzeige Im Casper-Video! Dieser Kult-Kicker spielt den Bier trinkenden Trainer Top Christian Lindner: Deutschland sollte für Milliarden Euro Regenwald kaufen Neu
Mann klettert über Kirchturm-Brüstung und stürzt in den Tod Neu Unerwünscht: 120 Flüchtlinge hausen auf Malta in Viehställen Neu Randalierer beißt Rettungskräfte und in Polizeiauto Neu Nach Attacken auf Züge: Tatverdächtiger in U-Haft Neu Wagen stoßen auf Autobahnauffahrt zusammen: Mehrere Verletzte auf der A38 Neu Bitte was?! Typ wird zur Strafe mit Dildo verprügelt Neu Schrecklich: Zehn völlig verwahrloste Hunde in Wohnung entdeckt Neu Baby in Gebüsch gefunden: Hat Frau (27) ihren Jungen einfach ausgesetzt? Neu Um Frauen zu schützen: Berliner Shisha-Bar lässt keine Männer rein Neu Fußballprofi macht Inzest-Geständnis: "Habe mit meiner Schwester geschlafen" Neu Platz SEX für Katjas neue Single Neu Schwanger: Paola Maria über Dehnungsstreifen und andere Probleme Neu Bayerns Hoeneß spricht Klartext: Boateng? Nur noch ein Kandidat kommt in Frage 1.238 Krass: Das hält IAF-Star Isabel Varell von Hape Kerkeling 2.109 Frau kann nicht fassen, wer sie bestohlen hat, als sie das Überwachungsvideo sieht 3.512 Typen setzen Wohnungstür unter Strom, dann kommt das SEK 3.151 Nach Neonazi-Aufmarsch: Polizei ermittelt gegen 45 Personen 201 So lief die Bombenentschärfung in Magdeburg 1.419 Segelflieger muss auf Rapsfeld notlanden 166 Lebensmüde! Mann (32) klettert aus fahrendem Lkw auf Motorhaube 1.088 Vierbeiner dem Tod geweiht: Frau füttert Hund von Ex-Freund nicht 32.285 So schlecht lief es für Elena Carrière nach GNTM 1.227 Sie gefährden Leben: Schwere Unfälle durch betrunkene Autofahrer in Köln! 155 Jesidin floh vor IS-Peiniger: Innenexperte fordert Aufklärung 902 Bewaffnete Gruppe versetzt Passanten vor Einkaufszentrum in Angst und Schrecken 5.053 Radler (55) überfahren und liegen gelassen: Flüchtiger Fahrer (31) stellt sich 1.815 "Solche Typen werden seltener!" Trainer lobt Gold-Junge Bötticher 247 Streit um Sitzplatz im Bus eskaliert: 21-Jährige prügelt auf Seniorin ein 4.915 Privat ziemlich beste Freunde, doch im Winter duellieren sich Frenzel und Watabe knallhart 954 Postbote ruft sofort Hilfe, als er diesen Briefkasten sieht 8.273 Schreckliches Drama in Tirol: Mann stürzt 120 Meter in die Tiefe 1.714 Brand in einem Seniorenheim: Polizisten werden zu Helden 2.197 Polizei fehlt Personal: Sicherheitsdienst soll Kölner Domplatte schützen 140 Nachbarn wachen von Schreien auf, dann fliegen Gegenstände aus dem Fenster 3.021 Frontal-Crash: Frau aus Auto geschnitten, fünf Personen verletzt 4.499 Fünf Schwerverletzte bei Frontal-Crash! 3.585 Bayerns Beinahe-Blamage: "Froh, dass wir noch im Pokal sind" 1.243 Vier Männer vergehen sich an Mädchen (12) und ermorden es 13.285 Hennes betrogen! Als er im Stadion war, hatte Anneliese Bock auf einen anderen 922 NBA-Star zeigt in Hamburg olympischen Basketball 44 Putin-Treffen mit der Kanzlerin dauerte über drei Stunden 1.890 Vom Pokalsieger zur Lachnummer: Bei der Eintracht liegt einiges im Argen 160 Indonesien erneut von schwerem Erdbeben erschüttert 926