Unfall auf der B172 nahe Königstein: Skoda überschlägt sich und erleidet Totalschaden

Königstein - Schlimmer Unfall auf der B172: Ein Autofahrer hat sich auf der Bundesstraße mit seinem Skoda Octavia überschlagen und offenbar nur leicht verletzt. Das Auto erlitt dabei aber einen Totalschaden.

Bei dem Unfall hat der Skoda sich nicht nur überschlagen, sondern auch das rechte Hinterrad verloren.
Bei dem Unfall hat der Skoda sich nicht nur überschlagen, sondern auch das rechte Hinterrad verloren.  © Marko Förster

Update von 9 Uhr: Die Poilzei hat uns inzwischen bestätigt, dass es sich bei dem Fahrer des Skodas um einen 59-jährigen Mann gehalten hat. Der Sachschaden, den der Autoüberschlag verursacht hat, liegt nun bei knapp 15.000 Euro.

Der Unfall ereignete sich am gestrigen Sonntag, den 19. Juli, gegen 17.30 Uhr nachmittags zwischen Königstein und der Struppen-Siedlung.

Einem ersten Bericht zufolge fuhr ein Mann die an sich gerade Strecke Richtung Pirna mit seinem Skoda Octavia auf der linken der zwei Fahrspuren. Plötzlich verlor er bei nasser Fahrbahn die Kontrolle über seinen Wagen und kam nach rechts von der Straße ab. 

Er donnerte in einen Wildschutzzaun und das Auto überschlug sich einmal, sodass es auf dem Dach landete. Dabei wurde das rechte Hinterrad des Skoda abgerissen.

Der Wagen erlitt dadurch einen Totalschaden und war vollkommen demoliert. Der Fahrer dagegen soll offenbar nur leicht verletzt sein und konnte aus eigener Kraft aus seinem Fahrzeug geklettert sein können.

Der rote Wagen erlitt bei dem Unfall Totalschaden.
Der rote Wagen erlitt bei dem Unfall Totalschaden.  © Marko Förster
Zunächst musste der Skoda wieder richtig herum gedreht werden.
Zunächst musste der Skoda wieder richtig herum gedreht werden.  © Marko Förster
Während der Bergung des Fahrzeugs musste eine Spur der B172 stundenlang gesperrt werden.
Während der Bergung des Fahrzeugs musste eine Spur der B172 stundenlang gesperrt werden.  © Marko Förster

Unfall verursacht Sachschaden von 20.000 Euro

Anschließend trafen sowohl der Rettungsdienst aus Bad Schandau als auch 24 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Königstein, Leupoldishain und Pfaffendorf am Unfallort ein.

Während der Fahrer des Skodas ins Krankenhaus gebracht wurde, sicherten die Feuerwehrleute die Einsatzstelle und ließen die Bundesstraße 172 vorübergehend sperren. 

Später musste nur noch die rechte der beiden Spuren in Richtung Pirna gesperrt bleiben, aber es kam bis um circa 21 Uhr zu Stau auf der Straße.

Der Abschleppdienst konnte das umgekippte Auto anschließend wieder umdrehen und bergen. Der Sachschaden wurde angeblich auf knapp 20.000 Euro geschätzt. 

Titelfoto: Marko Förster

Mehr zum Thema Nachrichten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0