Mann bei Schießerei am Kölner Friesenplatz schwer verletzt Neu Dr. Müller-Wohlfahrt hört als DFB-Arzt auf Neu Feuer in Asylunterkunft: 19-Jähriger gesteht Tat! Neu Lokführer auf Hohenzollernbrücke überfallen: Polizei sucht diesen Mann Neu Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 56.203 Anzeige
29.764

Sky-Abonnent kündigt und erhält bitterböse Antwort

Ein Abonnent des Bezahlsenders kündigte sein Abonnement. Die Antwort des TV-Senders hatte sich gewaschen.
Mit seinem Sky-Abo war ein Kunde ganz und gar nicht einverstanden.
Mit seinem Sky-Abo war ein Kunde ganz und gar nicht einverstanden.

Berlin / Unterföhring - Die Bundesliga-Saison 2017/2018 geht mit einer Neuerung bei der TV-Übertragung einher. Einige Erstliga-Spiele werden nicht mehr bei Sky, sondern nur bei der Discovery-Tochter Eurosport gezeigt. Für einen Abonnenten des Bezahlsenders ein Kündigungsgrund, der zum Streitfall wird.

Wie Der Westen schreibt, hatte sich der Kunde für das Bundesliga-Paket mit dem Namen "Alle Spiele, alle Tore" entschieden, schaute damit allerdings bei einigen Partien - zum Beispiel dem gestrigen Freitagabendspiel zwischen dem 1. FC Köln und dem Hamburger SV, bei dem es zu Übertragungsstörungen auf Eurosport kam (TAG24 berichtete) - in die Röhre.

Deshalb schickte er an den TV-Sender ein Kündigungsschreiben, beharrte auf sein Sonderkündigungsrecht.

Der Kundenservice schickte dem Mann aus Hessen daraufhin eine ausführliche Antwort-E-Mail, bei der ein Satz sofort ins Auge springt: "Somit haben wir Sie im Sack", heißt es dort ganz und gar nicht freundlich.

Dem Kunden wurde laut DWDL die Kündigung bis Sommer 2018 bestätigt. Von einem sofortigen Sonderkündigungsrecht wollte der Sky-Kundenservice jedoch nichts wissen: "Da Sie unser [sic] geblümten Worte offensichtlich nicht verstanden haben, möchten wir uns deutlicher ausdrücken: Sie haben kein Sonderkündigungsrecht!!", lautet die keineswegs in freundlichem Tonfall formulierte Botschaft, begründet auf die AGB.

Daraufhin zog der enttäuschte Kunde seinen Anwalt zu Rate, der das Schreiben laut Der Westen als "unfassbar" eingestuft hat und seinen Mandanten im Recht sieht.

Die Echtheit der Antwort-Mail wurde inzwischen bestätigt. Die Nachricht soll von einem Servicemitarbeiter versandt worden sein. "Die Tonalität des Schreibens" sei in keinster Weise akzeptabel, heißt es gegenüber DWDL.

Mit dem Kunden hätte das Unternehmen bereits Kontakt aufgenommen, um ihn versöhnlich zu stimmen. Der Kundenservice-Angestellte muss hingegen mit arbeitsrechtlichen Konsequenzen rechnen.

Fotos: dpa (Symbolbild)

Deadpool-Star Josh Brolin pinkelt sich selbst an: Doch es wird noch viel peinlicher Neu Seniorin liegt einen Tag lang tot im Pool, doch Ehemann vermisst sie nicht Neu
Kleinbus kracht in geparkten Lastwagen: Mindestens zwölf Tote! Neu Ford ruft in Deutschland knapp 190.000 Autos zurück Neu
61-jähriger Mann aus Köln seit über zwei Wochen vermisst Neu Zug fährt in Oberleitung: 200 Menschen evakuiert Neu 18-Jährige sexuell belästigt: Wochen später begegnet sie ihrem Peiniger wieder Neu Mann entdeckt in der Lausitz menschliches Skelett auf Hochsitz Neu Ihm reicht's! Til Schweiger macht Schluss - diesmal für immer Neu Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 11.450 Anzeige Er will in Mainz bleiben: Vermisster Leipziger in Rheinland-Pfalz aufgetaucht Neu Einfach liegen gelassen! Tödlich verletzter Mann wird auf Straße gefunden Neu Hobbys mit Gefahren: Was tut man bei einem Sportunfall? 3.031 Anzeige Ralf Moellers Credo: Einfach und naiv muss es sein! Neu Eine Granate: Metallzylinder mit Spitze hält Polizei in Atem Neu Erster Todestag von Chester Bennington: So emotional erinnert Linkin Park an ihn Neu 30 Millionen dank Cristiano Ronaldo: Juve verkauft alle Dauerkarten! Neu Vermisst! Wo ist der 25-jährige Manuel B.? Neu 22-Jähriger rast in Pannenfahrzeug: Jugendliche schwer verletzt Neu Atomwaffentaugliches Uran in Forschungsreaktor München II Neu Mit Medikamenten vollgestopft: 690.000 Lachse von Zuchtfarm entwischt Neu Rummenigge: DFB ist nur noch "durchsetzt von Amateuren" Neu Wechselt Neymar zu Real Madrid? Jetzt herrscht Klarheit! Neu Rotzfrech: Bachelorette-Boy Chris hält sein bestes Stück in die Kamera Neu Grausam! Chihuahua-Hündin an Autobahn ausgesetzt! 631 Toter 16-Jähriger aus Main: 5000 Euro Belohnung ausgesetzt 1.633 Mann randaliert in Flugzeug und zwingt Maschine zur Landung 796 Großeinsatz: Mann sticht im Bus um sich und verletzt neun Menschen 2.144 Update Sanitäter wollen Baby retten: plötzlich schlägt ein Mann zu 1.563 Uns reicht es! 48.000 Katholiken steigen aus 135 Widerlich! Mann fotografiert ahnungsloser Frau in S-Bahn unter Rock 1.119 39-Jährige grausam misshandelt: War es Gemeinschafts-Mord? 1.705 Kita-Mitarbeiter berührt Kinder unsittlich: Polizei ermittelt 1.280 Mann sendet wütende Antwort an unbekannte Nummer: Großer Fehler! 2.444 Teenie-Schwarzfahrer (16) rastet aus und schleift Kontrolleurin über Bahnsteig 460 Mann begrapscht Kellnerin: Ihre Reaktion ist der Video-Hit im Netz 7.419 Skandal um Krebsmedikamente erreicht Berlin: "Wir wissen noch nicht, wie viele betroffen sind" 161 Rassistische Fan-Proteste gegen Vertrag für dunkelhäutigen Spieler 2.641 Grab auf Spielplatz vorbereitet! Wollten drei Jugendliche einen Mann erschießen? 2.007 Vater soll Tochter (7) aus Eifersucht zu Tode gewürgt haben 1.300 Diese Funktion schränkt WhatsApp jetzt drastisch ein 2.206 Weltkriegsgranate explodiert in Transporter von Kampfmittelräumdienst! 3.234 Sachsen gelingt gewaltiger Schlag gegen Cyberkriminelle 1.353 Oma und Enkel totgefahren: Darum erfahren wir nichts zur Blutprobe des Verdächtigen 5.927 "Rechtswirksam": Hinterbliebene von Terroropfern bekommen ab sofort mehr Geld 414 Unbekannter übernimmt Rechnung und hinterlässt rührende Nachricht 2.667 Pannen-Karius abgesägt? Klopp holt teuersten Keeper der Welt! 2.976 Fans unter Schock: "Mr. Bean" Rowan Atkinson wird für tot erklärt 23.764 So spektakulär protestiert Greenpeace für saubere Luft 530 Mordversuch mit Blutverdünner: Frau muss lange hinter Gitter 978