Skype-Partner bewahrt Frau vor Feuer-Tod

Glück im Ungück: Ihrem aufmerksamen Skype-Partner verdankt eine 41-jährige Münchnerin wohl ihr Leben.
Glück im Ungück: Ihrem aufmerksamen Skype-Partner verdankt eine 41-jährige Münchnerin wohl ihr Leben.

München - Ein Skype-Gespräch mit einem Schweizer rettete einer 41-jährigen Münchnerin wohl das Leben. Der aufmerksame Eidgenosse entdeckte im Rücken seiner Bekannten ein Feuer, dann brach das Gespräch ab.

Gedankenschnell reagierte der Mann: Er recherchierte die Telefonnummer der Münchner Feuerwehr, informierte diese über den Brand. Fast zeitgleich gingen bereits Anrufe besorgter Nachbarn ein, die das Feuer ebenfalls bemerkten.

Als die Feuerwehr in der Wohnung eintraf, war die Skype-Bekannte des Schweizers bereits orientierungslos. Sie erlitt eine schwere Rauchvergiftung.

Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist bisher unklar. Obwohl Nachbarwohnungen vom Feuer verschont blieben, wird der Sachschaden auf rund 80.000 Euro geschätzt.

Fotos: dpa, skype.com


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0