Asyl-Zeltlager: So berichten die Medien über Dresden

Dresden - Die Auschreitungen an der Bremer Straße in Dresden haben Spuren hinterlassen. Längst ist Dresden nicht mehr nur in den Fokus deutscher Medien gerückt. Die ganze Welt berichtet am Sonnabend über die Ankunft der Flüchtlinge in dem Asyl-Zeltlager.

MOPO24 hatte am Freitag über die Ankunft der ersten Busse mit Flüchtlingen in der Bremer Straße ausführlich berichtet. Eine von der Stadt genehmigte Demo der NPD hatte im Vorfeld für Aufsehen gesorgt. Drei Menschen wurden beim Aufeinandertreffen von Demonstranten und Gegendemonstranten verletzt. Rechte hatten gepöbelt, randaliert und andere Menschen mutwillig verletzt.

Dresden ist wieder in den Mittelpunkt der weltweiten Berichterstattung gerückt. Das erste Suchergebnis, das Google beim Wort "Dresden" ausspuckt, lautet "Demo gegen Flüchtlinge". Danach liest man sich durch eine Wand an Artikeln über Ausländerfeindlichkeit, Rechtsextremismus oder Fremdenhass. Hier eine Übersicht der Berichterstattung der vergangenen Stunden.

Flüchtlinge erreichen Zeltstadt nach gewalttätigen Protesten

Titelt "Zeit Online". "Etwa 200 Rechtsextreme griffen 350 Gegendemonstranten mit Knallkörpern und Wurfgeschossen an. Drei Menschen wurden verletzt. Ein Mann wurde nach Angaben der Polizei festgenommen."

Gewalt eskaliert bei NPD-Demo gegen Asylbewerber

Die Schlagzeile der "Welt". "Rechtsextreme griffen Gegendemonstranten an. Knallkörper explodierten, es flogen Wurfgeschosse. Drei Menschen wurden verletzt, darunter eine junge Frau, die stark blutend von Sanitätern versorgt werden musste."

Rechte Krawalle vor Dresdner Flüchtlingscamp

Berichtet die "Bild"-Zeitung. "Stundenlang konnte die Polizei beide Seiten unter Kontrolle halten, dann warfen Rechtsradikale Steine, Flaschen, Warn-Barken. Drei Gegendemonstranten wurden verletzt. Ein Mann wurde nach Polizeiangabe festgenommen."

Rechtsextreme greifen Zeltstadt für Flüchtlinge an

So lautet die Überschrift der "Frankfurter Allgemeine". "Für Flüchtlinge aus Syrien hat Dresden eine Zeltstadt errichten lassen. Schnell sammelten sich rechtsextreme Demonstranten und Gegendemonstranten. Es kam zu Zusammenstößen."

German Authorities Condemn Violence at Anti-Refugee Protest

Schreibt die "New York Times". "A demonstration against asylum seekers by the far-right National Democratic Party on Friday evening faced a larger counter-protest. Projectiles were thrown and three people were injured, news agency dpa reported."

German authorities condemn violence during far-right demo against refugee camp in Dresden

Berichtet "Fox News". "A demonstration against asylum seekers by the far-right National Democratic Party on Friday evening faced a larger counter-protest. Projectiles were thrown and three people were injured, news agency dpa reported."

Fotos: screenshot


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0