Erfundene Vergewaltigung kommt jetzt doch vor Gericht

TOP

Für bessere Luft: Deutsche sollen bis Ostern aufs Auto verzichten

TOP

Stoffwechsel-Erkrankung: So hässlich lästert das Netz über Mario Götze

NEU

Nach Oscar-Panne: Comedian James Corden parodiert La La Land

NEU
124

So bringt Ihr wieder frischen Wind in Eure Beziehung

In Eurer Beziehung in die Luft raus? Hier gibt es Tipps wie Ihr wieder frischen Wind in Eure Zweisamkeit bringt. Mehr im ARTIKEL

Deutschland - In nahezu jeder Beziehung kommt es, wie es eben kommen muss. Nach Monaten oder auch Jahren schleichen sich Gewohnheiten ein, das Prickeln der ersten Tagen ist längst zu einer netten Erinnerung verblasst und irgendwie fehlt es auch zwischen den Laken an neuen Ideen und Lust aufeinander.

Was sich schnell in immer weniger Sex, unkreativen Annäherungsversuchen und immer gleichen Abläufen zeigt, kann im Ernstfall sogar das Aus für die Beziehung bedeuten. Damit es gar nicht erst so weit kommt, sollten sich Paare auch in langjährigen Beziehungen um ein aktives und abwechslungsreiches Sexleben bemühen.
















Zu müde
für Sex: Ein Problem, das viele Paare kennen.
Zu müde für Sex: Ein Problem, das viele Paare kennen.

Lustkiller Routine und Alltag

Die Spülmaschine muss eingeräumt, die Kinder in die Schule gebracht werden und im Schlafzimmer stapelt sich die Bügelwäsche. Nicht zu vergessen ist dabei auch der berufliche Alltag, denn längst schon arbeiten in deutschen Familien beide Partner. Nur wenig Zeit bleibt da, um der Beziehung und ihren schönen Seiten Raum zu geben. Das Problem dabei: Ohne feste Abläufe ist ein strukturiertes und gut funktionierendes Familienleben nicht möglich. Schleicht sich hier jedoch Routine ein, greift sie schnell auf die leidenschaftlichen und emotionalen Bereiche des Lebens über. Paare verlieren sich dann in Gesprächen über Haushalt, Geld und Kindererziehung und statt übereinander her fallen die Partner am Abend müde ins Bett. An Erotik und erfüllenden Sex ist in einer solchen Situation nicht zu denken.

Dennoch bleibt das natürliche Verlangen nach erotischer Zweisamkeit sowohl bei Frauen als auch bei Männern erhalten. Nicht wenige Paare sind unzufrieden mit ihrem Sexleben, wissen jedoch nicht, wie sie sich aus der misslichen Lage befreien können. Routinemäßiger Sex, fehlende Motivation und eine Mangel an Kreativität führen dann schnell zu „Sex nach Terminplaner“. Auch wenn der beliebteste Sex-Tag der Deutschen der Samstag ist, reicht ein erotisches Erlebnis in der Woche nur den wenigsten Menschen. Um sowohl Qualität als auch Quantität des eigenen Sexlebens zu steigern, braucht es mehr als Absprachen und guten Willen. Manchmal nämlich muss auch die bisherige Beziehungsstruktur hinterfragt werden.

Aus diesem Infragestellen der klassischen Zweierbeziehung hat sich in den vergangenen Jahren der sogenannte „Mingle“ entwickelt. Dieser ist laut treffpunkt18.de ein Mensch, der zwar in einer festen Beziehung lebt, über diese hinaus jedoch auch mit anderen Personen sexuelle Erlebnisse teilt. Selbstverständlich ist es eine große Herausforderung für die eigene Beziehung, wenn der Partner mit einer dritten Person das Bett teilt und erotische Erfahrungen macht. Für manche Paare jedoch ist dieser Weg genau der richtige. Vor dem Schritt in eine offene Beziehung sollten sich Mann und Frau jedoch eingehend unterhalten und ihn nur dann wagen, wenn es weder Zweifel noch Unsicherheiten gibt.
















Zu
Gesprächen über Sex gehört ein starkes Verbundenheitsgefühl.
Zu Gesprächen über Sex gehört ein starkes Verbundenheitsgefühl.

Gespräche können zum Ziel führen

Das Leben als „Mingle“ steht nicht zu Debatte, das Sexleben soll aber dennoch verbessert werden? In dieser Situation befinden sich in Deutschland viele Menschen. Auch in einer österreichischen Umfrage zur Zufriedenheit mit dem eigenen Sexleben zeigt sich, dass einige Frauen und auch Männer durchaus Verbesserungspotenzial sehen. So gaben 20,5 Prozent der Frauen und 22,6 Prozent der Männer an, eher unzufrieden mit ihrem Sexleben zu sein, während 5,6 Prozent der Frauen und 4,7 Prozent der Männer sich sogar als überhaupt nicht zufrieden bezeichneten. Kumuliert lässt sich hieraus ableiten, dass nahezu ein Drittel aller Frauen und Männer weit von einem zufriedenstellenden Sexleben entfernt sind. Dies lässt sich in dieser Form sicherlich auch auf die deutsche Bevölkerung übertragen.

Daher ist es zunächst wichtig, dass sich beide Partner ihrer Unzufriedenheit bewusst werden und diese klar äußern. Halten Frau und Mann aus Angst oder Unsicherheit ihre persönlichen Gefühle zurück, kann sich das unterschwellig auf das Sexleben auswirken und dieses sogar noch weiter verschlechtern. Es braucht also ein klärendes Gespräch, in dem persönliche Bedürfnisse und geheime Wünsche ausgesprochen und gemeinsame Pläne geschmiedet werden. Gift für eine solche Auseinandersetzung sind Vorwürfe, Beleidigungen und Äußerungen, die mit dem eigentlichen Thema nichts zu tun haben. Wer im Gespräch plötzlich abschweift und dem Partner seine Unordentlichkeit oder seinen Umgang mit den Kindern zum Vorwurf macht, setzt den gemeinsamen Erfolg aufs Spiel.

Daher ist es nur ratsam, in einer ruhigen und entspannten Situation über Sex zu sprechen. Sind beide Partner ohnehin angespannt und liegt Feindseligkeit in der Luft, sollte das Gespräch besser verschoben werden. Fühlen sich Mann und Frau jedoch wohl, können sie sich ihrem Partner bereitwilliger öffnen und sind auch für konstruktive Kritik und Anregungen empfänglicher.
















Ein
klärendes Gespräch kann Lust auf neue Erlebnisse machen.
Ein klärendes Gespräch kann Lust auf neue Erlebnisse machen.

Neues auch nach Jahren wagen

Bestandteil einer solchen Bestandsaufnahme über das gemeinsame Sexleben können auch Wünsche sein, die bislang noch nicht ausgelebt wurden. Vielleicht träumt die Partnerin schon lange von einem erotischen Abenteuer unter freiem Himmel, während der Mann die Rückbank des gemeinsamen Autos für mehr als nur die Kindersitze nutzen möchte. Über solche Phantasien und Wünsche zu sprechen, hat gleich zwei Vorteile. Einerseits wird hierdurch beiden Partnern klar, dass es noch viel zu entdecken gibt und andererseits weckt schon das Sprechen über sexuelle Phantasien eine Lust, die schon länger friedlich geschlummert hat.

Ein wenig Überwindung kostet es zwar in jedem Fall, über geheime Phantasien zu sprechen. Wer dem eigenen Partner jedoch vertraut und die eigenen Wünsche ernst nimmt, kann hierdurch für eine deutliche Verbesserung des Sexlebens sorgen.

Keinesfalls bedeutet dies jedoch, dass jeder Wunsch unbedingt erfüllt werden muss. Hegt der Partner Wünsche, die sein Gegenüber nicht erfüllen möchte, so sollte dies nicht zu einem Streit führen. Auch in einer Partnerschaft gibt es Dinge, die nur einen der Partner ansprechen, dem anderen jedoch Unbehagen bereiten. Sich um des lieben Friedens willen auf solche Wünsche einzulassen, kann die Lust auf Sex gänzlich erlöschen lassen. Ist der Wunsch jedoch sehr stark und kann der Partner nach eigener Aussage nur dann glücklich werden, wenn seiner Neigung entsprochen wird, könnte die bereits angesprochene offene Beziehung ein Ausweg sein.

Fotos: sasint (CC0-Lizenz)/ pixabay.com, Takmeomeo (CC0-Lizenz)/ pixabay.com, stokpic (CC0-Lizenz)/ pixabay.com

Das ist das neue Tasten-Smartphone von Blackberry

NEU

Schwerer Unfall beim Karneval: Wagen bricht zusammen

2.436

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

7.497
Anzeige

Mutter hilft ihrem Sohn, sich umzubringen

4.343

Polizei fasst den mutmaßlichen Stückelmörder von Leipzig

7.623
Update

Jetzt musst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben

11.968
Anzeige

Beendet Zlatan Ibrahimovic nach der Saison seine Karriere?

648

Shitstorm! Was macht diese Blondine auf der Couch im Weißen Haus?

4.370

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

9.116
Anzeige

Moschee-Verein Fussilet verboten. Großrazzia in Islamisten-Szene

2.667

Mann spritzt Frau auf offener Straße Säure ins Gesicht

5.735

Scharfe Kritik an U-Haft für Welt-Korrespondenten Yücel in der Türkei

386

Geköpftes Katzenbaby auf Spielplatz gefunden

3.412

Flugzeug stürzt auf Wohngebiet: MIndestens ein Toter

3.127

Illegale Autorennen: Drohen Rasern schon bald 10 Jahre Knast?

1.742

Zwei Tote! Mann und Frau in Mehrfamilienhaus erstochen

4.351

Killerkeime auf dem Vormarsch: Regierungen sollen endlich handeln!

6.241

Block von AKW in Bayern abgeschaltet

4.041

Hach! Heidi und Vito knutschen alle Trennungs-Gerüchte weg

1.687

Video zeigt: So feiert Sarah mit Michal und Alessio Karneval

7.829

"Volk ist jeder, der in diesem Lande lebt": Merkel empört eigene Partei und AfD

8.988

Völlig entstellt! Ihr glaubt nie, wie diese Frau früher aussah

16.039

Was ist das denn für ein Seemonster?

7.690

Paar hat Sex auf der Motorhaube, Fremder möchte mitmachen

26.567

Was dieser Postbote für einen alten Hund tut, ist einfach herzerwärmend!

5.471

Dieser heiße Typ kommt zum VfL Wolfsburg

2.454

17-Jährige am Flughafen spurlos verschwunden

5.992

19-Jähriger stirbt wegen kaputten Auspuffrohrs

13.149

Ekel-Fund am Flughafen: Hammelhorn mit Fleischresten beschlagnahmt

1.898

Wetten, dieses Überraschungsei-Geheimnis kanntet Ihr noch nicht?

21.000

Tatort-Schauspieler Martin Lüttge gestorben

2.688

Auf Faschingsparty: 15-Jährige spurlos verschwunden

6.693

Tschechien: Jeder soll das Recht auf Waffen haben

2.936

Die Oscar-Pannen-Show: Gedenk-Video zeigt Lebende

1.505

Dumm gelaufen! Fans beschmieren eigenen Bus

7.685

Claus Kleber fahndet nach dem Absender dieser rührenden Fan-Post

4.367

Mann wird beklaut und bekommt diese miese Nachricht

5.912

Nach Selbstmordversuch: Schweinsteigers rührende Worte an Rafati

6.254

Schulausfall, weil Nomaden mit Wohnmobilen Parkplatz blockieren

10.686

Rätselhaft! Warum mussten mehrere schwimmende Schweine sterben?

4.353

Flüchtlinge verspottet! Nazi-Skandal beim Faschingsumzug

26.385

Todes-Rennen durch Berlin: Lebenslänglich für zwei Raser

9.256

Beweist ein Video die Enthauptung des entführten deutschen Seglers?

14.538
Update