So einfach bekommst Du einen Kleinkredit

Deutschland - In manchen Fällen ist es sinnvoll, auch kleinere Anschaffungen über ein Darlehen zu finanzieren. Sollte beispielsweise ein unerwarteter Schaden am eigenen Fahrzeug auftreten, dann muss man diesen so schnell wie möglich reparieren lassen, um eventuelle Folgeschäden zu vermeiden.

Damit man in solchen Fällen nicht unnötig einen Dispokredit beansprucht, der den meisten Fällen mit hohen Kosten verbunden ist, kann hier ein Kleinkredit weiterhelfen.

© Pixabay

Was genau ist ein Kleinkredit?

Bei einem Kleinkredit handelt es sich um einen Ratenkredit, der sich durch einen besonders niedrigen Kreditrahmen und durchaus flexible Konditionen auszeichnet.

Der Kleinkredit-Sektor hat sich im Laufe der Jahre kontinuierlich weiterentwickelt, sodass er heute als äußerst stabil und zuverlässig gilt. Mittlerweile gibt es zahlreiche seriöse Anbieter für Kleinkredite. Es ist jedoch nicht immer einfach, den passenden Kleinkredit-Anbieter zu finden, der optimal zu den eigenen Bedürfnissen und Ansprüchen passt.

Das Darlehensvolumen eines Kleinkredites liegt in der Regel zwischen 500 und 2000 Euro. Diese Kreditart ist nicht zweckgebunden, sodass sich der Kreditbetrag individuell nach persönlichen Wünschen nutzen lässt. Da das Kreditvolumen relativ gering ist, wird der Kleinkredit meist innerhalb kurzer Zeit getilgt. Ein Kleinkredit ist auf jeden Fall um einiges günstiger als ein Dispokredit

Wodurch zeichnet sich ein Kleinkredit aus?

Obwohl bei Kleinkrediten lange Laufzeiten von bis zu 84 Monaten möglich sind, bieten viele Kreditinstitute Laufzeitspannen zwischen 12 und 24 Monaten, oder sogar 1 - 6 Monate an, die sich nach persönlichen Wünschen anpassen lassen.

Wenn man beispielsweise mit dieser Kreditform seinen Urlaub finanziert, kann man die Laufzeit so anpassen, dass man sich sicher sein kann, das Darlehen bis zum nächsten Urlaub abbezahlt hat.

Hinzu kommt noch die Tatsache, dass die monatlichen Ratenzahlungen wesentlich geringer sind als bei einem herkömmlichen Kredit. Die monatlichen Raten liegen in den meisten Fällen bei einer Darlehenssumme von 1800 Euro unter 100 Euro.

Das Ausfallrisiko solcher Kleinkredite wird von Banken sehr gering bewertet, da aufgrund der kurzen Kreditlaufzeit für die Banken ein sehr geringes Risiko besteht und somit sind Zinsen von 4 Prozent bei einem Kleinkredit keine Seltenheit.

© Pixabay

Vorteile eines Kleinkredites im Überblick:

  • Sinnvolle Finanzierungsmöglichkeit für Anschaffungen zwischen 500 und 2500 Euro
  • Kurze und flexible Kreditlaufzeiten
  • Niedrige Zinssätze
  • Schnelle und unkomplizierte Auszahlung
Wofür werden Kleinkredite in Anspruch genommen?

Da ein Kleinkredit je nach persönlichen Anforderungen einsetzbar und nicht zweckgebunden ist, kann man ihn für jede Anschaffung nutzen. Egal ob für einen neuen PC oder für die Finanzierung des Sommerurlaubs, mit einem Kleinkredit kann man sich fast jedes Vorhaben finanzieren.

In den meisten Fällen werden Kleinkredite jedoch für die kurzfristige Finanzierung ungeplanter Kosten, wie beispielsweise Autoreparaturen, genutzt. Der Kleinkredit stellt in solchen Fällen meist die kostengünstigste Finanzierungsmöglichkeit dar.

Aber auch bei kleineren Baumaßnahmen in der Wohnung, am Haus oder im Garten macht die Aufnahme eines Kleinkredites Sinn. Aktuellen Statistiken zufolge werden Kleinkredite in Deutschland primär für Baumaßnahmen geringeren Umfangs, Umschuldungen und das eigene Auto genutzt.

Aber auch bei der Anschaffung teurer Unterhaltungselektronik und moderner Gadgets, wie beispielsweise 4K-TVs oder Gaming PCs, werden Kleinkredite immer beliebter.

Im Großen und Ganzen werden Kleinkredite für folgende Anschaffungen genutzt:

  • Kleinere Baumaßnahmen
  • KFZ-Reparaturen
  • Urlaube
  • Unterhaltungselektronik

Wie kann man einen Kleinkredit beantragen?

Der Prozess von der Antragstellung bis zur Auszahlung läuft nach folgendem Schema ab:

1. Online-Kreditvergleich durchführen: Zunächst sollten Interessenten sämtliche Kleinkredit-

Angebote miteinander vergleichen, um das günstigste Angebot zu finden. Zu diesem Zweck gibt es unterschiedliche Online-Vergleichsportale, bei denen man den gewünschten Darlehensbetrag und die Laufzeit eingeben muss.

Danach wird automatisch das beste Angebot mit allen relevanten Informationen, wie beispielsweise Name der Bank, effektiver Jahreszins, monatliche Raten und weitere Details angezeigt.

2. Anfrage beim Kreditinstitut mit den besten Konditionen: Nachdem das beste Angebot ermittelt wurde, folgt eine kostenlose und unverbindliche Anfrage beim Anbieter mit dem besten Angebot. Dabei werden seitens der Bank sämtliche persönliche Daten abgefragt.

3. Kreditvertrag und Identifizierung: Bei Bewilligung folgt auf die Kreditanfrage ein unterschriftsreifer Kreditvertrag. Im letzten Schritt vor der Auszahlung muss die Identität des Kreditnehmers via VideoIdent-Verfahren verifiziert werden.

4. Auszahlung: Die Auszahlung der Darlehenssumme erfolgt schnell und online und wird via Überweisung auf das Konto des Kreditnehmers überwiesen.

Fazit

Der Kleinkredit ist eine äußerst flexible Finanzierungsoption mit variablen Konditionen. Es muss jedoch berücksichtigt werden, dass auch beim Kleinkredit eine genaue Planung wichtig ist.

Als Faustregel gilt, dass man als Kreditvolumen nur so viel wählen sollte, wie tatsächlich auch benötigt wird.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0