Was wird uns Robbie am Montagabend in Dresden bieten?





Robbie Williams (43) bei der 
Verleihung der Brit-Awards im Februar in London.
Robbie Williams (43) bei der Verleihung der Brit-Awards im Februar in London.  © DPA

Dresden - Tourauftakt war am 2. Juni in Manchester, am kommenden Montag beginnt die Deutschland-Tour mit dem Konzert im DDV-Stadion: Superstar Robbie Williams (43) präsentiert seine „Heavy Entertainment Show“.

Und dazu kommt er mit einem Großaufgebot aus Band, Bläsern, Background-Sängerinnen und Tänzerinnen. Die Tour hat denselben Titel wie das aktuelle Album, das wiederum vom Titelsong eröffnet wird: Heavy Entertainment Show.

Samstag ist London die nächste Tourstation, anschließend zwei Tage Pause, bevor es am Montag in Dresden weitergeht.

Was den musikalischen Inhalt der Show angeht, muss keiner befürchten, dass Robbie ausschließlich das neue Album spielt. Die besten Nummern daraus werden dabei sein, zum Beispiel „Party Like A Russian“, wo er auf der Basis von Prokofiews „Rittertanz“ aus „Romeo und Julia“ rockt, „Motherfucker“ oder die Balladen „David’s Song“ oder „Love My Life“.

Darüber hinaus wird er sich reichlich aus der Vergangenheit bedienen. Songs wie „Feel“ und „Angels“ werden mit Sicherheit nicht fehlen, außerdem wird er seinem Erfolgsalbum von 2001 „Swing When You’re Winning“ Tribut zollen, das seinen Vorbildern Dean Martin und Frank Sinatra gewidmet war.

In den britischen Konzerten singt Williams Sinatras Altershymne „My Way“ zusammen mit den Fans: „And now the end ist near ...“. Schadet also nichts, sich den Text noch mal anzuschauen!

Die Veranstalter rechnen mit 20.000 Fans. Tickets (zum Preis von 85 bis 135 Euro) sind noch zu haben, im Vorverkauf wie an der Abendkasse.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0