Riesige Abschiedsfeier: Familie und hunderte Fans trauerten um Star-DJ Avicii Top "Neue Klassengesellschaft"! Joachim Gauck ist in Sorge Neu Diese Mitarbeiter bereiten sich auf riesigen Ansturm vor! Das ist der Grund! 6.515 Anzeige Pfleger (†39) getötet! Messerstecher wird Richter vorgeführt Neu Diese Technik-Knaller sollten auf Eurem Wunschzettel stehen 2.103 Anzeige
26

So könnt Ihr Euren Wohnungskauf fördern lassen!

Die meisten Menschen in Deutschland sind nach wie vor Mieter. Spezielle Förderprogramme machen den Weg zum Eigenheim allerdings leichter. Was es dort für Möglichkeiten gibt, erfahrt Ihr hier im Artikel
Durch verschiedene Förderungen wird der Kauf einer eigenen Wohnung erleichtert.
Durch verschiedene Förderungen wird der Kauf einer eigenen Wohnung erleichtert.

Deutschland - Alles in allem sind die Deutschen nach wie vor ein Volk der Mieter. Der Anteil derjenigen, die ihre Wohnung tatsächlich besitzen, ist im Vergleich zu anderen Ländern eher gering. Nichtsdestotrotz träumen viele davon, irgendwann nicht mehr von Vermietern abhängig zu sein und in einer Eigentumswohnung zu leben.

Welche Schritte dafür nötig sind, hat Immobilienexperte Alfred Hollman in einem ausführlichen Ratgeber auf terrafinanz.de zusammengestellt. Wer eine eigene Wohnung kaufen will, findet hier einen kostenlosen, detaillierten Leitfaden, der keine Fragen offen lässt.

Ein Faktor, der – neben der Historie - in Deutschland dafür sorgt, dass es noch relativ wenige Wohnungseigentümer gibt: Der Schritt aus dem Mietverhältnis hin zum eigenen Besitz ist meist mit hohen Kosten verbunden. Die finanziellen Bedenken, die sich aus dieser Tatsache ergeben, sind zwar nicht völlig unbegründet; es gibt jedoch Fördermöglichkeiten, die den Kauf einer eigenen Wohnung merklich vereinfachen.

Das Wohnungseigentumsprogramm der KfW

Wenn es um Förderungen geht, ist die KfW meist nicht weit. Das in Frankfurt am Main ansässige Kreditinstitut hat sich darauf spezialisiert, nachhaltige Investitionen mit besonders günstigen Darlehen zu subventionieren. Dazu gehört unter anderem der Kauf einer eigenen Wohnung.

Ob Familie, alleinstehend oder Rentner: Profitieren von Wohneigentumsprogrammen können prinzipiell alle!
Ob Familie, alleinstehend oder Rentner: Profitieren von Wohneigentumsprogrammen können prinzipiell alle!

Wer kann es beantragen?

Die Möglichkeit, vom Wohneigentumsprogramm zu profitieren, hat prinzipiell jede Privatperson, die eine Wohnung zur eigenen Nutzung erwerben will. Alter oder Familienstand spielen dabei keine Rolle. Ausgeschlossen sind dabei allerdings Umschuldungen oder Nachfinanzierungen bereits getätigter Zahlungen. Der Kredit muss also im Vorfeld beantragt werden – und zwar nicht bei der KfW, sondern bei der Hausbank, die den Antrag dann an die richtige Stelle weiter leitet.

Was wird gefördert?

Ganz allgemein: Der Kauf von eigenen Wohnungen, die man für sich selbst nutzen möchte. Auch Genossenschaftsanteile sind förderfähig, wenn diese Bedingung erfüllt wird. Sowohl beim Kaufpreis an sich als auch bei den Nebenkosten oder etwaigen Umbaumaßnahmen gibt es Unterstützung von der KfW. Das gilt besonders für die energetische Sanierung, für die es sogar eigene Förderprogramme gibt. Generell lässt sich übrigens sagen: Je besser die Energieeffizienz eines Gebäudes ist, desto höher fällt der Zuschuss aus.

Wie hoch ist die Förderung?

Die maximale Fördersumme liegt bei 50.000 €, die maximale Laufzeit bei 35 Jahren. In der ersten Zeit (aber höchstens 5 Jahre lang) kann das Darlehen tilgungsfrei gestellt werden, wobei selbstverständlich trotzdem Zinsen anfallen. Der zugrunde liegende Zinssatz wird in der Regel auf 5 oder 10 Jahre festgeschrieben, im Anschluss erfolgt ein neues Angebot der KfW. Eine Variante dieses Kredits ist, über einen Zeitraum von 10 Jahren lediglich die anfallenden Zinsen zu zahlen und dann für die Anschlussfinanzierung zur eigenen Hausbank zu wechseln.

Das Darlehen vorzeitig komplett zurückzuzahlen, ist nur gegen eine Vorfälligkeitsgebühr möglich. Ausnahme: Beim Erwerb von Genossenschaftsanteilen kann die offene Gesamtsumme zu jedem Letzten des Monats ohne zusätzliche Kosten getilgt werden.

"Wohn-Riester" ist besonders für Familien sehr gut geeignet.
"Wohn-Riester" ist besonders für Familien sehr gut geeignet.

Staatliche Förderung durch „Wohn-Riester“

Nicht nur von der KfW, sondern auch vom Staat selbst gibt es für Wohnungsbesitzer in spe attraktive Subventionen. Grundlage dafür ist die sogenannte Eigenheimrente – im Volksmund als „Wohn-Riester“ bekannt.

Wer kann es beantragen?

Förderberechtigt ist jeder, der über die gesetzliche Rentenversicherung pflichtversichert ist. Selbstständige und bestimmte Berufsgruppen (etwa Ärzte) sind von der Eigenheimrente also ausgeschlossen; zahlt allerdings ihr Ehepartner in die Rentenkasse, können sie trotzdem von diesem Programm profitieren.

Was wird gefördert?

Die Zuschüsse und Steuererleichterungen sind streng an den Kauf von Wohnungen (oder anderen Immobilien) gebunden. Nutzt man sie und will das Geld am Ende doch anderweitig ausgeben, so sind alle Zuschüsse zurückzuzahlen. Besonders attraktiv für Deutsche, die im EU-Ausland arbeiten oder ihren Wohnsitz nach Renteneintritt dorthin verlegen möchten: Auch dort befindliche Immobilien werden gefördert.

Wie hoch ist die Förderung?

Wer jährlich mindestens 4 % seines Einkommens einzahlt, erhält vom Staat folgende Subventionen:

  • Für sich selbst und den Ehepartner je 154 € p.a.
  • Für jedes vor dem 1.1.2008 geborene Kind 185 € p.a.
  • Für jedes danach geborene Kind 300 € p.a.

Die Eigenleistung, die man in die Kasse einzahlt, kann zudem bis zu einer Höhe von 2100 € von der Steuer abgesetzt werden.

Die eigene Wohnung muss kein Traum bleiben

Es ist zwar vom finanziellen Aufwand her keinesfalls auf die leichte Schulter zu nehmen, Herr seiner eigenen vier Wände zu werden. Aufgrund der hier beschriebenen Förderprogramme kann man es sich aber viel leichter leisten, als es zunächst den Anschein haben mag. Dennoch muss der Wohnungskauf gut durchdacht und am besten in Zusammenarbeit mit einem Experten geplant werden, damit die Finanzierung auf sicheren Füßen steht.

Fotos: Fotolia

Täter nach Brandanschlag vor Gericht, Opfer nicht vernehmungsfähig Neu 50 Autos auf dem Nachhauseweg zerkratzt: Neunjähriger unter Verdacht! Neu So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer 5.636 Anzeige Blutige Schlägerei zwischen zwei Männergruppen, einer schwebt nun in Lebensgefahr Neu Direktorin der Ausländerbehörde gesteinigt Neu Das größte Volksfest des Nordens präsentiert ganz viele Neuheiten 1.858 Anzeige "Sektenartig" und Kontakt zur Identitären Bewegung: Mitglieder der AfD-Parteijugend steigen aus Neu Fan brutal verprügelt und schwer verletzt: So hilft dieser Top-Club der Familie des Opfers! Neu 75-Zoll-TV bei SATURN jetzt 250 Euro günstiger 6.485 Anzeige Rentner fährt mit Auto durch Glaswand in Restaurant Neu Nach Groß-Razzia in Berlin: Linksautonome drohen Polizisten mit Rache Neu Frau bekommt Riesen Schreck, als sie aus dem Salat zwei Augen anstarren Neu Bevor Du in der Zettel-Wirtschaft untergehst, hör Dir diesen Vorschlag an Anzeige Wegen seiner Tattoos: Der letzte Wunsch dieses Mannes ist ekelerregend Neu Trümmer müssen abkühlen: So ist die Situation nach Gymnasium-Großbrand Neu
Vor Club: Mann prügelt auf zwei Polizisten ein und verletzt sie Neu Typ kauft Geschenk für seinen Sohn, danach überwältigt ihn die Polizei mit gezogener Waffe Neu Dieses Bundesland will jetzt Video-Überwachung auf Schlachthöfen Neu Leiche bei Brand in Leipziger Mehrfamilienhaus entdeckt 713 Bundesparteitag der NPD: So läuft die Gegendemo! 538 Migranten sterben bei Bootsunglück vor Sardinien 1.051
Was macht ein Hängebauchschwein freiwillig in der Nähe eines Grillplatzes? 283 Eine Tote und 47 Verletzte bei Demos gegen hohe Spritkosten! 2.421 Liebes-Killer Sommerhaus der Stars: Ohne die Show wäre Micaela Schäfer noch vergeben 568 Darmstädter räumt Eurojackpot ab und ist vielfacher Millionär 561 "FCB tut nur noch weh": Derbes Video zum FC Bayern ein Renner im Netz 1.688 Tödlicher Unfall: Mann wird aus Auto geschleudert und überfahren 1.483 Update Hyperloop: Rasen Container bald mit über 1200 km/h vom Hafen zum Ziel? 793 Meine Meinung: Furchtbares Fußballjahr für Löw und den DFB 404 Waldbrände hier, Wintersturm dort: USA versinken im Wetterchaos 1.426 Instagram-Video zeigt, wie sehr Poldi seine Heimat vermisst 322 Es steckte in der Windschutzscheibe! Autofahrerin hatte riesiges Glück 1.752 Affe klaut Mutter ihr Baby aus dem Arm: Was dann passiert, ist schrecklich 3.662 Weil er keine Drogen wollte: Mann (21) in Rücken gestochen 1.353 Es verschwand mit 44 Seeleuten an Bord: Verschollenes U-Boot entdeckt 6.558 Stich in den Unterleib: Mann wird beim Schwimmen tödlich verletzt 2.030 Alkohol! Horror-Crash nach Party: Junger Golf-Fahrer aus Wrack geschnitten 3.596 Reaktionen zum Merkel-Besuch: "Die Zeit für Betroffenheits-Besuche ist vorbei" 3.171 Forscher warnen: Italienischer Supervulkan könnte bald ausbrechen 2.522 Ergebnis einer Nacht: So sieht das Waffenverbot in der Berliner S-Bahn aus 466 Irre: Mann setzt 20 Euro, gewinnt fast 4 Millionen! 1.784 Auto hebt ab und kracht gegen Straßenwalze: 21-Jähriger stirbt in den Trümmern 1.794 Überraschende Sex-Beichte bei Adam sucht Eva: So viele Männer hatte Gina-Lisa bereits! 8.805 Weltbild nach Insolvenz: So steht es inzwischen um Versandhändler 969 Verfolgungsjagd mit der Polizei endet für Jugendliche nach nicht einmal einer Minute 1.072 Angebundener Hund sorgt mit Fahrradständer für Chaos und Blechschaden 4.253 "Bist du AfD-Mitglied?": Vermummte greifen Taxi-Fahrgäste mit Baseballschlägern an 7.914 Das gibt's wirklich! Anleitung zu "Wie besetze ich den Hambacher Forst?" 651 Jens Büchner schwer krank: Das sagen Kader Loth & Co. zu seinem Zustand 12.529 Nach tödlichem Flugzeug-Drama auf Wasserkuppe: Das sind die Konsequenzen 200